So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Lieber Rechtsberater, Vor etwa 2 Wochen habe ich mit viel

Diese Antwort wurde bewertet:

Lieber Rechtsberater,Vor etwa 2 Wochen habe ich mit viel Erwartung mein Audi A3 BJ 2010 an dem Anbieter wirkaufendeinauto.de verkauft.
Das Auto habe ich damals vor einem Jahr bei einem Autohändler in Frankfurt für 7.500,00€ gekauft.
Verkauft habe ich das Auto dann aber für 3.850,00€, ganz unter meine Erwartungen.
Der Grund für den hohen Wertverlust war ein Unfall auf der rechten hinteren Seite des Fahrzeuges. Dieser Unfall war mir aber beim Kauf des Wagens nicht sichtbar, da es verspachtelt, ausgebeult und neu lackiert wurde. Auch hatte der Verkäufer kein Unfall erwähnt, wörtlich sowohl wie schriftlich nicxht. Im Kaufvertrag ist keine Angabe darüber, dass es sich um ein Unfallfahrzeug handelt. Was kann ich machen bzw. welcher Recht steht mir zu? LG

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich können Sie gegen den Verkäufer Schadensersatz verlangen wegen arglistiger Täuschung.

Der Schaden besteht dabei in der Wertdifferent zwischen dem Audi ohne Schaden und dem Fahrzeug mit Schaden. Der Verkäufer hätte Sie auf den Mangel in jedem Falle und und ungefragt mitteilen müssen. Ist diese Mitteilung unterblieben, so ist von einer arglistigen Täuschung durch den Verkäufer auszugehen. Der Schadensersatz gegen den Verkäufer verjährt nach §§ 195,199 BGB in drei Jahren.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Lieber Herr Schiessl,
Ich bedanke ***** ***** Ihnen für Ihre schnell Antwort und freue mich über ein möglichen Schadensersatz.
Mit freundlichem Gruss

Bitte Sehr gerne!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja sehr gerne

Danke sehr!