So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36416
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir haben bei einem Partyservice für einen großen Geburtstag

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben bei einem Partyservice für einen großen Geburtstag Essen bestellt, drei Wochen vorher bekommen wir die Nachricht, dass der Caterer wegen Krankheit nicht liefern kann? Einen Caterer mit dem annähernd gleichen Preis- Leistung Verhältnis bekommen wir nicht, Anbieter in der Klasse wesentlich teurer. Können wir von dem Caterer die Mehrkosten einfordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

habe Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der erste Partyservice nicht liefern kann, dann können Sie den Vertrag fristlos kündigen und nach § 280 BGB Schadensersatz verlangen. Der Schadensersatzanspruch ergibt sich aus § 280 BGB.

Die höheren Kosten eines anderern Caterer können Sie dann verlangen, wenn ein Caterer zum gleichen Preis nicht mehr verfügbar war.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dankeschön für die Antwort, muss mir der Partyservice weitere Caterer anbieten, evtl das Umplanen organisieren, es beansprucht ja auch sehr viel Zeit.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie dem Caterer kündigen dann schuldet er Ihnen nur den Schadensersatz. Wenn Sie Zeit oder Kosten für das Umplanen benötigen, dann ist dies Teil des Schadens.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Noch eine kleine Frage, das gilt auch wenn der Caterer eine Krankheit nachweisen kann und aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das fällt in seinen Risikobereich, hier muss der Auftragnehmer für Ersatz Sorge tragen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt