So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11013
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage zur Familienversicherung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
ich habe eine Frage zur Familienversicherung bezogen auf einen Gewinn aus selbständiger Arbeit meiner Ehefrau.
Sie hat am 16.10.2018 ein Gewerbe angemeldet und einen Auftrag auf Rechnung über 5020€ gestellt und bezahlt bekommen. Da sie das Gewerbe unterjährig angemeldet hat, wüsste ich gerne, ob die Grenze von 435€x12 = 5220€ gilt oder ob diese anteilsmäßig zum Gesamtjahr berechnet wird, also ob sie nur hätte 435€x3 (Okt/Nov/Dez) = 1305€ hätte verdienen dürfen?
Vielen Dank ***** ***** und viele Grüße
Martin Feller

Sehr geehrter Fragesteller,

liegt denn schon ein Einkommenssteuerbescheid Ihrer Frau vor ? Wie war denn das Einkommen vor Oktober 2018 ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Frau Grass,
es liegt noch kein Einkommensteuerbescheid vor, abzugsfähig ist aber nur die Gründung des Gewerbes über 30€.
Vor Oktober 2018 hatte meine Frau kein Einkommen.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Feller

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Maßgblich ist der im Einkommensbescheid ausgewiesene Jahresgewinn, der dann auf 12 Monate umgelegt wird.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Frau Grass,
das bedeutet also, dass meine Frau in der Familienversicherung bleiben kann.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort und einen schönen Abend Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Feller

Sehr geehrter Fragesteller,

erst einmal schon. Wenn die Gewinn natürlich das Folgejahr steigen, dann ggf. nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.