So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9068
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt, ich habe mich auf einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Anwalt,
ich habe mich auf einer Streaming-Plattform (twitch) als eine Person ausgegeben die ich nicht bin, jetzt habe ich auf dieser Plattform (als falsche Person) an einem Affiliate-Programm teilgenommen und Mittels Streaming Unterhaltung geboten, den "Vertrag" (ich nenne es mal Vertrag, es war eher ein Formular zum ausfüllen und Herausgabe der persönlichen ID meines Personalausweises), den "Vertrag" habe ich mit meinem echten Namen abgeschlossen aber mich online als jemand anderes ausgegeben und mittels der gebotenen Unterhaltung Spenden auf mein Paypal-Konto erhalten.
Ich denke nun habe ich mich des Betruges schuldig gemacht und weiß nicht genau was mich nun rechtlich erwartet, ich hoffe sie können mir weiterhelfen.
MfG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Wurde eine Strafanzeige gestellt und/oder kam das Portal schon auf Sie zu?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Guten Tag Herr Dr. Traub, nein das Portal kam noch nicht auf mich zu und es wurde auch noch keine Strafanzeige gestellt, allerdings wollen ein paar der Leute ihre Spenden zurück und ich kann diese Momentan nicht bezahlen, also gehe ich davon aus das es Möglicherweise zu einer Anzeige kommen wird.
MfG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Aus rechtlicher Sicht erachte ich die Sache für schwierig.

Wenn jemand eine Spende leistet, erfolgt eine solche ohne Gegenleistungsbeziehung. D. h. eine solche kann auch nicht zurückgefordert werden.

Ansonsten ist es keine Spende sondern eine Bezahlung. Dann wiederum müsste eine andere steuerliche Behandlung erfolgen. Ansonsten liegt ggf. Steuerhinterziehung vor.

Ein Betrug nach § 263 StGB kann ich nicht erkennen. Denn hierfür müssten Sie jemand unter Vortäuschen einer Leistungserbringung Geld "entlockt" haben.

Das ist bei dem beschriebenen Vorgang nicht der Fall.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich danke ***** ***** für ihre schnelle Antwort Herr Dr. Traub!