So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8748
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Mein Sohn arbeitet seit 3 Monaten bei einer neuen Firma.

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Sohn arbeitet seit 3 Monaten bei einer neuen Firma. Gestern musste er zum Betriebsarzt. Ist lt. Arbeitsvertrtag so vorgeschrieben. Da wurde Urin nach Drogen untersucht. Der Test war positiv. Er hat vor 11 Tagen Canabis geraucht. Kann er auf einen Bluttest bestehen bevor man ihm vielleicht kündigt Kann jetzt die fristlose Kündigung erfolgen ? Der Arbeitsvertrag ist über eine Zeitarbeit geschlossen. Er ist noch in der Probezeit. MFG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Ist im Arbeitsvertrag ein solcher Test vorgesehen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Also eine medizinische Untersuchung
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Von einem Drogstest stand da nichts , das hat er erst da vor Ort erfahren . s
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Was kann mein Sohn morgen bei der Abgabe der medizinischen Unterlagen tun , wenn die fristlose Kündigung ausgesprochen wird ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ok, wenn eine medizinische Untersuchung vorgesehen war, kann im Rahmen dieser auch ein Drogenscreening durchgeführt werden.

Dies muss nicht gesondert angekündigt werden. Allerdings hätte er diesen verweigern können.

Da nunmehr jedoch die Ergebnisse bereits festgestellt worden sind, sollte Ihr Sohn einfach abwarten. Es ist ja nicht sicher, dass der AG eine Kündigung ausspricht.

Dies zumal der Wert relativ gering sein müsste und man diesen auch erklären könnte (Freund hat einem einen Zug von einer Zigarette angeboten).

Es wäre daher das morgige Gespräch abzuwarten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
kann er auch vorschlagen, dass ein Bluttest (auf seine Kosten ) gemacht wird, denn der müsste ja anhand des geringen Konsums dann eigentlich negativ sein ? MFG
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
In dem medizinischen Gutachten steht: dauernde gesundheitliche Bedenken bei G25 und bei körperliche Tätigkeit steht auch dauernde gesundheitliche Bedenken

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, Ihr Sohn kann dann einen Bluttest anbieten, eben vor dem Hintergrund, dass es sich um ein Mißverständnis handeln muss.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Danke
MFG

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.