So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7668
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo ich bin seit ca. 18 Jahren Selbständig als

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich bin seit ca. 18 Jahren Selbständig als Einzelunternehmen seit September 2018 habe ich umfirmiert auf GmbH. Meine Frau hat in dem Unternehmen nie mitgewirkt nur bei kleinen Sachen von Ihr aus.
Werde das Einzelunternehmen ab nächsten über nächsten Monat
schließen.
sämtliche vermögen ist in die GmbH geflossen.
jetzt seit ca. September will meine Frau sich von mir Trennen.
wie weit muss ich ihr Kindesunterhalt und Ehegatten unterhalt zahlen sowie vielleicht und Abfindung???
Habe jetzt Monatlich ein Netto einkommen von ca. 1100
ich bin allein in dem Unternehmen mit funf Mitarbeitern beschäftigt.
Es gibt keine Gütertrennung.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie alt ist denn das Kind ? Sind Sie Geschäftsführer und erzielen ein Gehalt ? Falls ja wie hoch ? Hat Ihre Frau Einkommen ? Was ist denn Ihre Firma wert aus Ihrer Sicht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mein Sohn wird am 17.10.2018 10 jahre alt
Meine Frau ist in früh Rente und hat ca. 1500 euro für sich alleine.
Ich habe in der Firma nur sach Gegenstände abseits Materialien maschienen usw.
Ca 50 tausen Euro an Material
Kein Vermögen habe ich in die GmbH gesteckt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe ein netto Einkommen von 1100 Euro bin Geschäftsführer

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Für das Kind werden Sie auf jeden Fall den Mindestunterhalt zahlen müssen. Dieser beträgt derzeit 302 EUR. Sind sind zwar bei dem Einkommen von 1.100 EUR eigentlich nicht leistungsfähig (Selbstbehalt liegt bei 1.080 EUR), aber die Rechtsprechung geht bei Selbstständigen durchaus soweit, dass sie diese Tätigkeit aufgeben müssen, wenn das erzielte Einkommen nicht für den Mindestunterhalt des Kindes reicht.

Trennungsunterhalt können und müssen Sie nicht zahlen.

Ob Sie sonst eine Zahlung an Ihre Frau im Falle der Scheidung zahlen müssen, hängt davon ab, ob Sie Zugewinn erwirtschaftet haben. Bei Ihnen scheint der einzige Vermögenswert die Firma zu sein. Wenn diese "werthaltig" ist und Sie zum Eheanfang nicht so ein Vermögen hatten, dann haben Sie Zugewinn erwrtschaftet, von dem Sie die Hälfte an Ihre Frau bezahlen müssten.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.