So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26077
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren meine Freundin war im

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren meine Freundin war im horizontal Gewerbe tätig.
Es gibt ein Portal mit Erfahrungsberichten das von „Gästen“ benutzt und erstellt wird. Wie können wir den Inhalt Löschen lassen wenn der Webmaster nicht darauf reagiert?
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Brand

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Seit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung steht jedermann ein so genanntes "Recht auf Vergessenwerden" gegenüber den Betreibern von Suchmaschinendiensten (etwa Google) oder den Betreibern vergleichbarer Webseiten (wie hier dem Portal für Erfahrungsberichte) zu.

Die Betreiber solcher Seiten und Dienste sind verpflichtet, auf Aufforderung von betroffenen Personen, deren Daten zu löschen, die in Einträgen oder Links enthalten sind.

Diesen Anspruch kann Ihre Freundin auch auf dem Rechtsweg erfolgreich durchsetzen, wenn der Betreiber der Seite sich weigern sollte, die Ihre Freundin betreffenden Inhalt freiwillig zu löschen.

Fordern Sie den Betreiber der Seite daher schriftlich (Einschreiben!) unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zu umgehender Löchung auf.

Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 5 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach ergebnislosem Ablauf der Frist gegen den Betreiber durch einen beauftragten Rechtsanwalt eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken werden.

Die einstweilige Verfügung wird den Betreiber unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich verpflichten, die Einträge umgehend zu löschen. Die Kosten für den Anwalt hat der Betreiber als Schadensersatz zu tragen!

Klicken Sie bitte zur Abgabe Ihrer positiven Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach Ihrer Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Der Betreiber laut seinem Impressum soll in Panama leben aber es ist eine deutsche Seite http://huren-test-forum.lusthaus.cc/showthread.php?t=229685&highlight=Victoria+lerchenfeldstrasse

Sie können dann den Webmaster auf Löschung in Anspruch nehmen und auch gegen diesen auf dem Rechtsweg vorgehen, sollte er nicht reagieren!

Klicken Sie dann bitte zur Abgabe Ihrer positiven Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach Ihrer Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.