So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25792
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Wir haben gesamt 5 Firmen. eine GmbH, KG, SBV, 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, Wir haben gesamt 5 Firmen.
eine GmbH, KG, SBV, 2 Einzelunternehmen.
Diese werden komplett von einem Steuerbrater betreut.
Erst nach mehrmaliger Aufforderung hat der die Abschlüsse der KG, GMBH, SBV und eines Einzelunternehmen gemacht.
Er hat 2018 eben dann alle fälligen Jahre innerhalb von 3 Wochen gemacht 13/14/15/16/17
Ein einzel unternehmen fehlt noch.
Wir haben weil es eben fehlt nur Festsetzungen vom Finanzamt und keine fertige EkSt Erklärung und dadurch das dann das fehlende Einzelunternehmen geschätzt wurde teilweise horende Forderungen!
Was sollen wir davon halten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn Ihnen als Folge der verzögerten Fertigstellung der steuerlichen Erklärungen konkrete materielle Nachteile und Schäden entstanden sind, so hat Ihnen der Steuerberater (StB) diese zu ersetzen.

Der StB hat sämtliche steuerlich relevanten Erklärungen so rechtzeitig und vollständig zu fertigen und diese der Finanzverwaltung zuzuleiten, dass eine ordnungsgemäße Besteuerung erfolgen kann.

Unter den hier gegebenen Umständen hat der StB seine diesbezüglichen Pflichten schuldhaft verletzt, sofern er die steuerlichen Unterlagen für das erwähnte Einzelunternehmen nicht fristgerecht fertiggestellt hat.

Ihr StB schuldet Ihnen folglich gemäß § 280 Absatz 1 BGB Schadensersatz.

Fordern Sie diesen daher schriftlich (=Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage auf, seine Berufshaftpflichtversicherung zu informieren und Ihnen Schadensersatz zu leisten.

Geben Sie bitte Ihre positive Bewertung ab, indem Sie oben auf die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach Ihrer Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Dann gehe ich davon aus, das diese Antwort vom Steuerberater völlig daneben ist, auf nachfrage"Die gesetzlich vorgeschriebene Verpflichtung zur Erstellung einer Finanzbuchhaltung und zur Aufstellung von jährlichen Jahresabschlüssen nebst dazugehörigen Steuererklärungen ist Ihnen als Firmeninhaberin hinreichend bekannt. Ich frage mich jedoch, ob Ihnen bewusst ist, wie lange Sie sich bezüglich dieser Verpflichtung bereits in Verzug befinden.dazu muss ich noch erwähnen das es sich bei den Zwangsgeldern um die Einkommenssteuer handelt und hier liegt das Mandat schon seit 2013 vor!

Das ist kaum nachzuvollziehen, denn wenn ich Sie richtig verstanden habe, so hat doch der StB gerade die Erledigung Ihrer gesamten Finanzbuchhaltung vertraglich übernommen. Dann aber obliegt es selbstverständlich diesem, die gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtungen zur Erstellung und Abgabe einzuhalten, denn hierfür bezahlen Sie den StB schließlich.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich stell jetzt nochmal eine neue Frage, vielleicht kann sie diese dann auch beantworten

Gern.