So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe meiner Schwester einmal 20000 und einmal 10000 Euro auf

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe meiner Schwester einmal 20000 und einmal 10000 Euro auf ihr Konto Überwiesen ohne Angabe von Gründen. Nun möchte ich das Geld zurück. Sie sagt das war eine Handschenkung und sie kann das Geld behalten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Ging denn der Überweisung ein Schriftwechsel voraus. Haben Sie denn unter Zeugen von einem Darlehen gesprochen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nein leider nichts dergleichen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

einen Anspruch auf Rückzahlung der beiden Darlehen haben Sie dann wenn Sie die Darlehensabrede mit Ihrer Schwester in Nachweis bringen können. Dieser Nachweis kann durch Schriftstücke, Schreiben, Schriftwechsel aber auch durch Zeugenbeweis erfolgen.

Können Sie den Beweis nicht führen so wird es schwierig die Rückforderung der 30.000 EUR gerichtlich durchzusetzen.

Sie sind allerdings nicht chancenlos, da das Gericht Sie in einem möglichen Klageverfahren auch als Partei anhören muss. Da kommt es dann darauf an, wie Sie den Sachverhalt dem Gericht schildern können. Dabei spielt auch der Finanzbedarf Ihrer Schwester, Ihre Vermögenssituation und so weiter eine Rolle. Für Sie spricht, dass ohne konkreten Anlass unter den Geschwistern nur recht selten Schenkungen in dieser Höhe erfolgen.

Es kommt also darauf an wie glaubhaft Sie vor Gericht die Vereinbarung des Darlehens vortragen können.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Senden Sie mir bitte eine Schriftliche Antwort. Danke