So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4458
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich befinde mich in Insolvenz und wir moechten heiraten.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich befinde mich in Insolvenz und wir moechten heiraten. Meine zukünftige Frau hat Vermögen und wir wollen daher Gütertrennung vereinbaren . Wie sieht es aus, wenn ich ein Pflegefall werden würde. Da ich kein Vermögen habe, koennte das Sozialamt an das Vermögen meiner Ehefrau gehen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Direkt auf das Vermögen kann das Sozialamt nicht zugreifen. Das gehört Ihrer Zukünftigen und wird auch nach der Eheschließung weiter ihr gehören. Aber das jobcenter kann von Ihrer Frau verlangen, dass diese Ihnen Unterhalt zahlt, sodass nicht das jobcenter sondern Ihre Ehefrau Ihren Lebensunterhalt bestreiten müsste, wenn Sie es nicht selbst können. Ihre Ehefrau ist Ihnen unterhaltspflichtig. Und diesen Unterhaltsanspruch kann das jobcenter auf sich überleiten und dann geltend machen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie hat einen Rentenanspruch von ca 1000,00 EUR. Ansonsten bestreitet sie ihren Lebensunterhalt aus dem Vermögen. Wie hoch wäre ihre Unterhaltszahlung
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Koennte man ggf den Unterhaltsanspruch vertraglich ausschließen ?

Die Höhe des Unterhaltsanspruches kann ich Ihnen leider nicht angeben, weil ich dazu wissen müsste, was Ihre Zukünftige an Vermögen und Erträgen daraus hat.

Ausschließen können Sie einen Unterhaltsanspruch bedauerlicherweise nicht. So ein vertraglicher Ausschluss wird als sittenwidrig und damit unwirksam eingestuft.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.