So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8740
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo mein Name ist René Blaeske, ich bin seit 8 Jahren als

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Name ist René Blaeske,
ich bin seit 8 Jahren als Angestellter in der Firma tätig und wollte jetzt Kündigen weil ich was anderes gefunden hab und auch schon eine zusage bekommen habe. ich wollte fristgerecht Kündigen und habe sie am 14.08 abgegeben und sollte bis zum 12.09 gehen. Nun wurde mir gesagt ich hätte 3 Monate Kündigungsfrist jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.
Der genau Wortlaut im Vertrag Lautet "Durch das Gesetz vorgeschriebene zwingende Kündigungsfristen gelten gleichermaßen für beide Vertragsparteien". Welche Kündigungsfrist hab ich den jetzt?
Mit freundlichen Gruß
R. Blaeske

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzungvon JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die von Ihnen beschrieben Klausel im Arbeitsvertrag ist zulässig, wenn sie für beide Parteien des Arbeitsvertrags gilt. In diesem Fall ist keine der Parteien benachteiligt.

Somit gelten die Kündigungsfristen des § 622 Abs. 2 BGB gleichlaufend für AG und AN.

Diese belaufen sich bei einer Betriebszugehörigkeit von über 8 Jahre auf 3 Monate zum Ende des Kalendermonats, vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
aber es steht doch nicht drin das die Verlängerten Arbeitgeberfristen für beide Parteien gelten