So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7501
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es um

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in meinem Fall geht es um einen nicht Eu-Bürger (Marroko) der in Marokko ende letzten Jahres eine Deutsche geheiratet hat. Durch sie hat er ein Visum bis 2020 in Deutschland bekommen. Leider hat dies nur bis Januar 2018 gehalten. Er wurde einfach ohne Geld vor die Tür gesetzt. Geld vom Sozialamt stand ihm zu was auch nur die Exfrau weiter bezogen hat. Ursprünglich wollte er in Deutschland studieren und arbeiten.
Seine Frau hat wohl auch schon die Scheidung eingereicht. Seine frage nun, was auf ihn zu kommt bzw er möchte weiterhint in deutschland bleiben und studieren und arbeiten. Durch die Umstände war er bis jetzt aber nicht arbeiten oder studieren. Was passiert nun, was ist möglich. Welche Schritte sollten eingeleitet werden. Wir wissen nicht wo wir anfangen sollen.
Herzliche grüße
Katharina Wiesmaier

Sehr geehrte Fragestellerim,

verstehe ich die Ausführungen richtig, dass der aktuelle Aufenthalt ausschließlich aufgrund der Eheschließung erteilt wurde ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist die Beratung auch auf Englisch telefonisch möglich?

Sehr geehrte Fragestellerin,

leider nicht !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Unsere frage ist nun wie er weiter vorgehen sollte.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Jusatnswer und den Nachtrag.

Wenn der Mann seinen Aufenthalt von der Eheschließung ableitet, bedeutet die Trennung bereits, dass er dieses Aufenthaltsrecht verliert und Deutschland verlassen muss.

Er müsste, wenn er in Deutschland bleiben möchte, den Aufenthaltszweck ändern lassen. Wegen Arbeit wird dies nahezu unmöglich sein, es sei denn er bekommt eine Arbeitsstelle in einem sog. Mangelberuf.

Einfacher wäre es, den Aufenthalt zum Studium zu bekommen. Dann müsste er jedoch einen Studienplatz nachweisen können.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen sollten, stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also würde er nun direkt einen Platz zum studieren finden dürfte er bleiben? Oder muss das erst bei irgend einem amt neu beantragt werden. Wir wissen nicht an welches amt wir uns dann wenden müssten.
Oder wäre eine erneute heirat nach der scheidung eine option? Ich will ihn nicht nach marokko zurüch gehen lassen :).
Vielen Dank

Sehr geehrte Fragestellerin,

Also er muss zunächst den Studienplatz finden, dann muss er sich an das Ausländeramt wenden und beantragen, den Aufenthaltszweck zu ändern.

Eine erneute Heirat wäre natürlich nach der Scheidung auch möglich. Da aber das Aufenthaltsrecht mit der endgültigen Trennung und somit schon vor der Scheidung endet, wäre eine neue Heirat ggf. nicht mehr rechtzeitig möglich.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Durch die probleme hat er auch seinen integrationskurs nicht fertigstellen können was dann wahrscheinlich bedeuten würde er kann nicht weiter studieren. Desweiteren gelten diese papiere für mühlheim a. d. Ruhr momentan ist er bei mir in düsseldorf untergekommen.
Also letzten endes bedeutet das das er zurück nach Marokko muss? An welche art von anwalt müsste man sich für diesen Fall generell wenden?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vieelen Dank für Ihre Hilfe

Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn er den Aufenthaltszweck nicht ändern kann, dann wird er eine Ausweisung bekommen, d.h. er müsste dann Deutschland verlassen.

Hilfreich kann ein Auswalt für Ausländerrecht sein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok vielen Dank ***** ***** schönen Tag

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne !

Ich wünsche Ihnen auch einen schönen Tag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass