So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9050
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Kann ein österreichischer Richter seinen Urlaub unter einmal

Kundenfrage

Kann ein österreichischer Richter seinen Urlaub unter einmal nehmen?
Es heißt ja, Richter können sich in Österreich seine freien Tage selbst einteilen, da sie selbst die Gerichtstermine festlegen und die Akten auch am Wochenende oder am Abend zu Huase machen können. Kann es sich ein Richter auch so einteilen, dass er jedes Jahr 3 oder 4 Wochen Urlaub ohne Unterbrechung nimmt, um jedes Jahr groß verreisen zu können? Kann er sich auch unter Umständen einmal zwei Wochen Urlaub sparen und deshalb einmal sogar 6 Wochen durchaus nehmen (z. B. um eine Rundreise durch die USA zu machen)? Ich weiß, dass man als Angestellter oft Schwierigkeiten mit dem Urlaub bekommen kann, doch ein Richter kann sie dies angeblich besser einteilen. Ich habe vor, nach meinem Maturaabschluss JURA zu studieren und dann eventuell Richter zu werden. Da mir aber meine jährlichen Reisen um die Welt ein wichtiges Anliegen sind, wollte ich mich im Vorfeld mal erkundigen. Um eine Antwort wäre ich sehr froh!
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Für einen Richter gilt das Prinzip der richterlichen Unabhängigkeit. D. h. ein Richter ist sein "eigener Herr" bzgl. Arbeitseinteilung, Urlaub etc.

D. h. ein Richter kann theoretisch auch 6 Wochen Urlaub am Stück nehmen.

Allerdings kann er dann selbst in zeitliche Probleme kommen, wenn viele Klagen und Schriftsätze eingehen.

Aber theoretisch ist das von Ihnen beschriebene Vorgehen für einen Richter möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-