So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 858
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Untervermietung ohne Vorlage des Energieausweises

Diese Antwort wurde bewertet:

Untervermietung ohne Vorlage des Energieausweises möglich
Sachverhalt
ich wohne seit vielen Jahren in meiner Mietwohnung. Nun gehe ich für zwei Jahre ins Ausland und möchte diese untervermieten.
Dabei verweigert der Eigentümer die Vorlage des Energieausweises den ich laut Energiegesetz jedoch dem Untermieter vorlegen muss.
Der Eigentümer beruft sich darauf, dass er ja keinen neuen Mieter habe und ich außerdem zur Untervermietung nicht berechtigt sei.
Ich habe dennoch einen Untermieter gefunden und eben ohne Vorlage des Energieausweises untervermietet.
Mein Vermieter kann dagegen wohl nichts machen allerdings drohe mir ein Bußgeld wegen der Ordnungswidrigkeit.
Ist das realistisch ?
Kann mir ein Bußgeld auferlegt werden wegen Untervermietung ohne Vorlage des Energieausweises ? oder könnte gar selbiges dem Eigentümer passieren weil er den nicht heraus gerückt hat mit dem Argument ich dürfte nicht untervermieten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Anfrage:

Vor der Aushändigung des Energieausweises steht für Sie tatsächlich die Klärung der Frage, ob Sie überhaupt untervermieten dürfen.
Das wäre noch zu klären, gegebenenfalls haben Sie dies vor dem Gericht einzuklagen. Wenn Sie hier für zwei Jahre Ihrer Abwesenheit Dritte in Ihre Wohnung lassen, wäre Ihr Vermieter zur Gestattung dieser Untervermietung zu verpflichten.

Für Sie selbst könnten Sie zwar die Vorlage verlangen, das dürfte aber Ihren Angaben zufolge verjährt sein.

Ich rate Ihnen daher dazu:

1. Einforderung der Genehmigung zur Untervermietung für die Dauer Ihrer Abwesenheit

2. Einforderung des Energieausweises zu Zwecken dieser Untervermietung.

Bei Verweigerung hilft nur, dies vor dem Amtsgericht einzuklagen.

Davon ist Ihr Untermietvertrag erst einmal nicht betroffen, der ist im Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Mieter wirksam.

Das drohende Bußgeld können Sie dann als Schadenersatz vom Vermieter einfordern, wenn er zur Gestattung der Untervermietung und Herausgabe verpflichtet wird und Sie dies nicht zeitnah erhalten

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, haben Sie vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.
Sie schreiben ich selbst hätte eventuell einen Anspruch auf Vorlage des Energieausweises der aber möglicherweise verjährt sein könnte. Fakt ist dass ich bereits Nutzer der Wohnung war bevor das Energiegesetz entsprechend formuliert wurde. Und da ein Energieausweis ja nur bei Nutzerwechsel vorgelegt werden muss hatte ich dann wohl nie einen Anspruch auf Vorlage oder hätte ich diesen gehabt als das Gesetz in Kraft trat ? hatte ich denn falls dich die Untervermietung tatsächlich als gerechtfertigt herausstellt einen Anspruch auf Herausgabe anstatt nur Vorlage, damit ich diesen dem Untermieter vorlegen kann ?

Sie haben, wenn sich das so herausstellt, dass die Untervermietung gerechtfertigt ist, auch einen Anspruch auf Herausgabe, damit Sie den Ausweis dem Untervermieter vorlegen können.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Und wenn sie am Ende ungerechtfertigt wäre droht mir das Bußgeld und keinesfalls dem Eigentümer, der die Vorlage verweigert hat?!

Wenn die Untervermietung nicht zulässig wäre, müssten Sie sich ohnehin von diesem Untermietvertrag lösen - dann ist eher das das Problem als die dann ohnehin überflüssige Vorlage eines Energieausweises.

RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 858
Erfahrung: Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.