So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7751
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

ich muss nun leider Alg2 beantragen da meine Elternzeit

Kundenfrage

ich muss nun leider Alg2 beantragen da meine Elternzeit beendet ist u ich kein Anspruch auf alg1 habe.
Ich lebe mit meinem Kind u meinem Partner in einer BG.
Leider ist unser Kind behindert u hat Pflegegrad 4 heißt arbeit werde ich so leicht leider nicht finden. Laut alg2 Rechner bekommen wir ca 100€ alg2. Ich könnte auch kinderzuschlag beantragen aber dann müsste ich meine Krankenversicherung selbst zahlen.

So nun zum eigentlichen Anliegen:
Mein Partner rechnet dieses Jahr noch mit einer Steuererstattung, ich bin ja diejenige die Alg2 bekommt wird es trotzdem angerechnet? U wie sieht das aus bei Guthaben aus der Betriebskostenabrechbung? Die erwarten wir noch diedes jahr. Wenn wir nur eine kleine Summe alg2 bekommen dürfte ja nicht alles angerechnet werden oder?
Lg

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

SAehr geehrte Fragestellerin,

könnten Sie den Bescheid zur Verfügung stellen, um die Anrechnung des Einkommens des Partners zu sehen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe noch keinen Bescheid. Wollte mich nur allgemein Informieren.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

welches Einkommen erzielt Ihr Partner ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ganz normales Erwerbseinkommen. Ca 1958 Brutto u 1515€ Netto
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

erlauben Sie mir eine abschließende Frage. Wie haben Sie denn die 100 EUR, die Ihnen zusteht berechnet = Haben Sie da das Einkommen Ihres Partners auf den Bedarf angerechnet ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich hab alles in einen alg2 rechner gegeben.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Sie haben völlig korrekt erkannt, dass aufgrund des bestehens der Bedarfsgemeinschaft das Einkommen Ihres Partner nahezu vollständig auf den Bedarf der gesamten Familie angerechnet wird.

Die bedeutet, dass alles was Ihr Partner als Einkommen bezieht, ihm also zuflißet, schmälert die Leistungen des Joc´bcenters. Dies gilt leider auch für andere "Einkünfte", die während des Bezugszeitraumes zufließen, wie z.B. Erstattungen der Steuer oder Nebenkostenerstattungen. Dies bedeutet, auch wenn es sich um Gelder Ihres Partners handelt, wirkt sich dies doch auf das Hartu IV aus, weil es eben nicht nur dem Partner, sondern der gesamten Gemeinschaft angerechnet wird.

Dies wiederum bedeutet, dass Sie in dem Monat, wo dieses Geld eingeht, keinen Hart IV "Zuschuss" bekommen werden.

Ich hoffe, Ihnen die Rechtslage verständlich vermittelt zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für ausführliche Antwort. Mit der Steuer ist klar. Aber die Betriebskosten nicht ganz. Das Jobcenter zahlt uns ja nicht die komplette KDu da bin ich der Meinung, das sie auch nur das einbehalten dürfen was sie auch gezahlt haben. Sprich wenn im Bescheid zb steht kdu 50€ als Beispiel u die Betriebskostenabrechnung nach einem Monat Bezug kommt u 200€ gut haben sind darf das jc doch nur 100€ abziehen oder?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

leider doch, weil es kommt nicht darauf an, woher die gelder stammen, sondern alleiniog zählt, dass sog. Zuflussprinzig.Was zufließt, egal aus welcher Quelle, wird angerechnet.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Nachfragen ? falls nicht bitte ich Sie erneut um Vornahme einer Bewertung. >Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

da offensichtlich keine weiteren Fragen bestehen, Sie aber auch nicht bewertet haben, sind Sie bitte so freundlich und teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht. Da Ihnne keine weiteren Kosten entstehen und Sie umfangreiche Antworten erhalten haben hinterlassen Sie bitte ein Feedback. ich bedanke ***** *****ür Ihre Aufrichtigkeit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass