So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31909
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unsere Hausverwaltung hat uns falsch beraten und zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Unsere Hausverwaltung hat uns falsch beraten und zu einer behindertengerechten Sanierung eines Bades geraten. Da sie sich ausser Stande gezeigt hat, einen Teil der Sanierung richtig zu beauftragen, haben wir dies selbst übernommen. Vor Ort hat der Verwalter aber dann doch wieder die baustellenseitige Kontrolle übernommen und dem Handwerker Mehrkosten eigenmächtigen und ohne Rücksprache freigegeben. Diese Mehrkosten belaufen sich jetzt auf 29% des Angebotspreises. Wie ist sinnvoll mit diesen Mehrkosten umzugehen? Die Hausverwaltung weigert sich diese Kosten zu ersetzen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 280 BGB können Sie von der Hausverwaltung dann Schadensersatz verlangen, wenn diese eine nachweisbare Pflichtverletzung begangen hat und Ihnen dadurch ein Schaden entstanden ist.

Sie müssen also beweisen, dass Sie durch die Hausverwaltung falsch beraten wurden beziehungsweise hier eigenmächtig Anweisungen an die Handwerker erteilt wurden und dass Ihnen dadurch ein Schaden entstanden ist. Die Höhe des Schadens und die Ursächlichkeit der Handlung der Hausverwaltung für den entstandenen Schaden werden Sie im Zweifelsfall nur durch ein Gutachten ermitteln können.

Wenn sich nun die Hausverwaltung weigert den Schaden zu bezahlen, dann wäre der nächste Schritt die Beauftragung eines Rechtsanwalts der zunächst einmal die Hausverwaltung nochmals zur Zahlung auffordern und sollte dies keinen Erfolg haben. den Schaden gerichtlich geltend machen wird.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Antwort

Gerne!