So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17965
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe gestern erfahren, dass ich morgen ein

Kundenfrage

Ich habe gestern erfahren, dass ich morgen ein Gerichtstermin habe!
Eine Anhörung! Ich war 16 Tage im Urlaub!Die Ladung von AG kam am 16.07.2018, da war ich nicht mehr vor Ort! Habe die ganze Wo festgelegte Kundentermine!
Ich habe heute früh dem AG das mitgeteilt und um einen neuen Termin gebeten!
Es wurde abgelehnt!
Ich kann mich nicht vorbereiten und muss alle Termine absagen!
Habe ich ein Recht auf Terminverschiebung bzw. wie kann ich diesen Termin neu ansetzen lassen!
Mit freundlichen Grüßen
Jens Klingbiel
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.

Leider haben Sie kein Recht auf Terminsverschiebung.

Die Ladungsfrist von 14 Tagen ist eingehalten, Ihnen wurde das Schreiben ordnungsgemäß zugestellt.

Dass Sie nicht anwesend waren, ist leider kein Grund, denn Sie haben die Pflicht, Ihre Post durchsehen zu alssen, ob nicht ein Schreiben von einer Behörde in der Post ist.

Wenn Sie dem Termin fernbleiben droht Ihnen als Zeuge leider ein Ordnungsgeld

Das wöre aber die einzige Möglichkeit, den Termin nicht wahrzunehmen

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Kann ich den Richter wegen Befangenheit ablehnen?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wenn ich morgen meine Kundentermine nicht einhalten kann, droht mir zusätzlich die Kündigung durch meinem Arbeitgeber
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Nein, denn er handelt ja nach den jeweiligen Verfahrensvorschriften.

Das darf der Arbeitgeber nicht, das würde gegen das Maßregelungsverbot des § 612 a BGB verstoßen-

Sie haben die staatsbürgerliche Pflicht, zu erscheinen.

daraus darf er keine Konsequenze ziehen

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Da ich mich nicht vorbereiten konnte und ich diesen Teermin zeitlich nicht wahrnehmen möchte, bleibt mir dann nur der Weg zum Arzt und eine Krankschreibung! So traurig das auch klingt, aber anders kommt man wohl nicht um so einen Termin herum!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich nicht krank schreiben lassen, sondern Sie müssen verhandlungsunfähig sein.

Krank alleine genügt nicht

Ihr Arzt weiß das schon

wenn ich helfen konnte bitte iocvh um positive Bewertung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wenn Sie mir keinen Rat geben können, wie ich diesen Termin verschieben lassen kann,.......leider nein!
Es ist schon erstaunlich wie hier praktiziert wird, egal was da in Frage steht, man muss erscheinen zu diesen Termin, selbst wenn andere darunter mehr od weniger leiden müssen, in diesem Fall die Kundschaft, nur weil ein Richter es nicht für Nötig hält den Termin eine Woche später anzusetzen! Ich fühle mich benachteiligt gegenüber der Gegenpartei und deshalb war die Frage ob ich den Richter wg Befangenheit ablehnen kann
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Leider kann ich Ihnen nur eine Auskunft über die bestehende Rechtslage geben

Sie haben einen Anspruch auf die Wahrheit

Wenn Sie selbst Partei sind können Sie selbstverständlich einen Antrag wegen Befangenheit stellen und so versuchen, den Termin zu verschieben

Wenn Sie Zeuge sind geht das allerdings nicht

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen`?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

Ist es ein Zivilprozess und sind Sie Partei , kein Zeuge gibt es allerdings noch eine andere Möglichkeit.

Da Sie aber ohnehin leider nicht zufrieden sind...