So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 446
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A. (Kriminologie und Polizeiwissenschaft)
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

ich war bis 02/18 in einem befristeten Arbeitsverhältnis

Kundenfrage

ich war bis 02/18 in einem befristeten Arbeitsverhältnis. Letztes Jahr Mai bis September im Mutterschutz danach in Elternzeit. Mein ehemaliger AG ist insolvent. Nun läuft meine Elternzeit aus u ich habe mich arbeitssuchend gemeldet. Leider kam da raus das mein AG keine Arbeitslosenversicherung angeführt hat. Auf meinen Lohnzetteln steht bei AV Versicherung kein Betrag. Nun sagt die Agentur ich bekomme kein Geld weil nix eingezahlt wurde. Wie kann ich mich verhalten?

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

in Beantwortung Ihrer Frage ("Nun sagt die Agentur ich bekomme kein Geld weil nix eingezahlt wurde. Wie kann ich mich verhalten?") möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Wenn Ihr Arbeitgeber entgegen bestehender Verpflichtung zur Abführung von Beiträgen zur Sozialversicherung - wozu auch die Arbeitslosenversicherung gehört - keinerlei Zahlungen erbracht hat, so hat sich der Arbeitgeber strafbar gemacht. Nachteile für Sie als Arbeitnehmer entstehen dadurch allerdings nicht. Denn die Pflicht zur Abführung dieser Beiträge dient dem Schitz der Arbeitnehmer und ist zwingendes Recht.

Dies bedeutet in Ihrem Fall: Sie sollten einen förmlichen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen und gegen diesen Bescheid - sofern Ihnen nach wie vor mit der zuvor gegebenen rechtlich unzutreffenden Begründung die Leistung versagt wird - Widerspruch einlegen. Sollte der Widerspruch erfolglos bleiben, müsste Klage bei Gericht erhoben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz

Rechtsanwalt

Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 3 Monaten.

Haben Sie meine Antwort erhalten?

Mfg
Klaus Spitz

Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Klaus Spitz, M.A.(Kriminologie)

Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht