So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11399
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Gemeinde hat mir nach der kanalisation im Jahr2010, 2000

Kundenfrage

Meine Gemeinde hat mir nach der kanalisation im Jahr2010, 2000 Euro zuviel berechnet und auch den Fehler eingeräumt mir aber auch gesagt dies wäre inzwischen verjährt . Ist dies wirklich so?
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Wann haben Sie Kenntnis von der Falschberechnung erhalten?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Dr.Traub, Die Falschberechnung stellte ich selbst fest und sprach dann auf der Gemeinde vor. Die falsche Berechnung entstand dadurch daß unser Dorf 2009 kanalisiert wurde oder besser gesagt mit der Kanalisation begonnen wurde. Jedenfalls bezahlten wir alle bis 2010 die fälligen Beiträge obwohl der Kanal erst 2012 fertig wurde und in Betrieb ging. Bei mir waren dies ca. 11930 Euro. Unser Grundstück hat 2432 m² wofür man laut Gemeindesatzung pro m² 1,54 Euro bezahlen muß wenn man an Schmutz und Regen wasserkanal angeschlossen wird.Nun ergab sich beim erstellen deß Kanals daß unser Haus nicht ans Regenwasser angeschloßen werden konnte und somit laut Satzung pro m² nur 0,72 Euro zu bezahlen hätte. Da ich die Rechnung mit 1,54 Euro pro m² schon längst bezahlt hatte merkte ich die Fehlberechnung nur durch Zufall als ich die Gemeindesatzungen durchschaute .Sprach dann in der Verwaltung vor die mir bestätigten daß ich da knapp 2000 Euro zuviel bezahlt habe aber dies ja inzwischen verjährt ist und somit keine Rückerstattung bekomme.Meine Frage ist ob dies so stimmt ? ( Wohnfläche wird mit 18,42 Euro pro m² berechnet.) Mit freundlichen Grüßen ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Bitte beantworten Sie meine Nachfrage, da diese für den Beginn eines Verjährungslaufes maßgeblich ist.

Wann haben Sie die Falschberechnung festgestellt und wann sind Sie an die Behörde herangetreten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-