So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25859
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Frau und ich haben eine Reise gebucht. Jetzt lassen

Kundenfrage

Meine Frau und ich haben eine Reise gebucht. Jetzt lassen wir uns scheiden. Sie will nicht mit fliegen und ihren Anteil auch nicht bezahlen. Wie ist da jetzt die Rechtslage
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Haben Sie denn beide den Reisevertrag geschlossen, oder nur einer von Ihnen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Selbst wenn Sie allein den Reisevertrag allein geschlossen haben sollten (was sich Ihren Angaben nicht abschließend entnehmen lässt - daher meine Nachfrage) -, so würden Sie und Ihre Ehefrau gemeinsam aus dem Vertrag haften.

Nach der Rechtsprechung (OLG Köln FamRZ 91, 434) zählt der Abschluss eines Reisevertrages nämlich zu den Geschäften zur Deckung des allgemeinen Lebensbedarfs im Sinne des § 1357 BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1357.html

Bei solchen Verträgen wird auch der nicht den Vertrag schließende Ehegatte durch den anderen Ehegatten (der den Vertrag schließt) vertreten mit der Folge, dass beide Eheleute Vertragspartner werden!

Das bedeutet im rechtlichen Ergebnis, dass Ihre Ehefrau ebenso haftet wie Sie selbst, so dass sie auch den auf sie entfallenden hälftigen Anteil der Kosten zu tragen hat!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Nach Ihrer jetzigen Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Berwertung?

Sollte Letzteres der Fall sein, teilen Sie mir dies kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt