So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25810
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Haus war bisher im Grundbuch mit 450.000,-Euro durch

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Haus war bisher im Grundbuch mit 450.000,-Euro durch einen Sparkassen-Darlehen belastet;

Das Darlehen ist nun getilgt und ich habe zunaechst von der Sparkasse eine Verzichtserklärung erhalten, worin die Bank die Tilgung des Darlehens bestätigt. Ich moechte nun das Haus an meine Tochter verkaufen. Um kosten zu sparen moechte ich die Grundschuld nicht loeschen, sondern stilllegen. Fragen: 1- Kann die stillgelegte Grundschuld auf meiner Tochter, als neue Eigentümerin umgeschrieben werden? Welche Kosten? 2- Meine Tochter hat bei der selben Sparkasse einen zuteilungsreifen Bausparvertrag. Der Anfansdarlehen beträgt ca. 220.000,- Euro. Kann ein Teil der stillgelegten Grundschuld für die 220.000,-Euro aktiviert werden? Danke für Ihre Mühe im Voraus!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

1.) Ja, Sie können die Grundschuld ohne weiteres auf Ihre Tochter übertragen.

Die bei dem Grundbuchamt anfallenden Kosten für die Grundschuldübertragung beurteilen sich nach dem Wert der neuen Grundschuld. Beträgt dieser Wert zum Beispiel 150.000 Euro, so fallen an Grundbuchkosten 250 Euro an.

Bei dem von Ihnen genannten Betrag über 220.000 Euro fielen an Grundbuchkosten 485 Euro an.

2.) Ja, Ihre Tochter kann für den Bausparvertrag die Grundschuld als Sicherheit bestellen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Nach Ihrer jetzigen Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Gehr geehrter Herr R.A. Huettemann,
Nachfrage: Die Kaeufer sind neuerdings meine Tochter und ihre Ehemann geworden. Frage: Hat sich jetzt die Situation rechlich geaendert oder bleibt die Sachlage, wie von Ihnen bereits beantwortet unter 1.)
und 2.) bestehen?
Wenn ja, das wuerde dann heissen, dass meine Tochter und ihren Mann, koennten fuer den Bausparvertrag die Grundschuld als Sicherheit bestellen. Zur Info: Der Bausparvertrag laeuft auf beiden Namen.
Erbitte Ihre Antwort.
Fuer Ihre Muehe danke ***** *****
Moustafa Hamed

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung für Ihre über einen Monat zurückliegende Anfrage abzugeben, damit meine bisher erbrachte umfassende Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Entschuldigen Sie bitte. Fuer meine Anfrage sind bereits von meinem Kto. 59,-Euro abgebucht worden.
Fallen jetzt fuer meine Nachfrage weitere Kosten an?

Für meine Arbeit habe ich bisher keinen Cent gesehen, da Sie bisher keine Bewertung abgegeben haben.

Diejenige Hälfte Ihrer vor einem Monat erfolgten Anzahlung, die für die Rechtsberatung vorgesehen ist, wird erst und nur freigegeben, wenn Sie eine positive Bewertung abgeben.

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank!

Ich werde mich in einigen Minuten zurückmelden und auf Ihre Nachfragen eingehen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Die neu eingetretenen Umstände führen zu keiner abweichenden Bewertung der Rechtslage: Statt auf Ihre Tochter allein können Sie nunmehr die Grundschuld auf Ihre Tochter und den Ehemann übertragen.

Da der Bausparvertrag auf beider Namen läuft, können diese auch beide gemeinschaftlich den Bausparvertrag als Sicherheit bestellen und einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt