So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8784
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

wir haben ein Grundstück erworben in

Kundenfrage

wir haben ein Grundstück erworben in Baden-Württemberg (Haus Grundstück und 5500 Quadratmeter Landwirtschaftliche Wiese;

da die Wiese sehr steil ist haben wir eine Fläche von 600 Quadratmeter begradigt und unter 500 Quadratmeter aufgefüllt laut meiner Recherche darf man ohne Genehmigung unter 800 Quadratmeter begradigen und unter 500 Quadratmeter auffüllen jetzt hat uns ein Nachbar angezeigt und das Landratsamt hat die Begradigung eingestellt da das Grundstück anscheinend unter Landschaftsschutz steht was uns beim Kauf weder Eigentümer Makler Notar mitgeteilt hat jetzt meine Frage Wie gehe ich vor? Gibt es Chancen auf eine nachträgliche Genehmigung? Ist die Einstellung überhaupt rechtens? Wie begründe ich beim Landratsamt erfolgreich das diese Begradigung bestehen bleiben darf?

Vielen Dank für Ihre Mühe Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Eigenschaft, dass das erworbene Grundstück unter Landschaftsschutz steht kann einen anfechtbare Täuschung nach § 123 BGB darstellen, welche zu einer Lösung des Kaufvertrags berechtigt.

Die beweistechnischen Hürden, dass der Verkäufer Ihnen dies arglistig verschwiegen hat, sind jedoch hoch. Die Beweislast hierfür liegt bei Ihnen. Die Rechtsprechung führt hierzu aus:

"Eine Arglisthaftung wegen der Täuschung durch Verschweigen offenbarungspflichtiger Mängel setzt voraus, dass dem Verkäufer Fehler bekannt waren oder er sie zumindest für möglich hielt und er billigend in Kauf nahm, dass dem Käufer diese Fehler nicht bekannt waren und er bei deren Offenlegung den Kaufvertrag nicht oder nicht mit dem vereinbarten Inhalt geschlossen hätte.

Das Tatbestandsmerkmal der Arglist erfasst damit nicht nur ein Verhalten des Veräußerers, dass von betrügerischer Absicht getragen ist, sondern auch solche Verhaltensweise, die auf bedingten Vorsatz im Sinne eines "auch für möglich haltens" und "in Kauf nehmens" reduziert sind und mit denen kein moralisches Unwerturteil verbunden sein muss."

Wenn die Fläche unter Naturschutz steht, ist eine Veränderung der Fläche mit baulichen Maßnahmen nicht möglich (auch eine Anschüttung). Die entsprechenden Landesgesetze sehen eine "Belassung des ursprünglichen Zustandes" vor. Hierfür haben auch die Behörden Sorge zu tragen.

Daher dürfte jegliche Art der Veränderung sehr schwierig werden und müsste hinreichend begründet werden (z. B. mit auftretenden Gefahren für das Nachbargrundstück).

Insgesamt ist Ihre Rechtslage daher schwierig.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-