So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25512
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kündigung von möbiliertem Zimmer/Appartement Assistentin:

Diese Antwort wurde bewertet:

Kündigung von möbiliertem Zimmer/Appartement
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich bewohne seit ca 5 Jahren in der Woche eine mobiliertes Appartement/Zimmer (Wohnraum über der Garage mit Bad, ohne Küche, eigener Eingang) in der Woche an meinem Arbeitsort (ca. 2-3 Nächte in der Woche). Damals haben wir keinen Mietvertrag abgeschlossen. Ich möchte nun vollständig an den Arbeitsort umziehen und brauche Hilfe zur Kündigungsfrist und Vorgang.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Ist denn das Zimmer Teil einer von dem Vermieter selbst bewohnten Wohnung?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nein, es ist ein abgetrennter Bereich, der sich über der Garage des Vermiters befindet. Dort gibt es einen Schlaf/Wohnbereich und ein Bad. Zugang/Eingang ist separat von Außen möglich, also ohne durch den Wohnbereich des Vermiters zu müssen.

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Mein Nachfrage hat folgenden Hintergrund: Wäre das Zimmer Teil des von dem Vermieter selbst genutzten Wohnraumes, so würde Ihre Kündigungsfrist lediglich 14 Tage betragen (§§ 549 Absatz 2 Nr. 2, 573 c Absatz 3 BGB).

Da dies nicht der Fall ist, gilt die dreimonatige gesetzliche Kündigungsfrist nach § 573 c Absatz 1 BGB für Sie.

Ihre Kündigung ist daher erstmals am 30.06. mit Wirkung zum 30.09. (=3-monatige Kündigungsfrist) rechtlich möglich.

Beachten Sie, dass die Kündigung zwingend schriftlich erfolgen muss.

Um den Zugang der Kündigungserklärung sicherzustellen, empfiehlt sich die persönliche Übergabe gegen Empfangsbekenntnis.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.