So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3090
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Hallo Ich habe ein Anliegen und zwar wurde ich auf Grund

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Ich habe ein Anliegen und zwar wurde ich auf Grund nicht bezahlter Miete zu Recht fristlos gekündigt da hab ich mir eine neue Wohnung gesucht und auch gefunden aus meiner alten Wohnung konnte ich ein paar Möbel rausholen als ich dann ein paar Tage später wieder gekommen bin um den ganzen Rest raus zu holen war das Schloss von der Haus-Eingang ausgetauscht ohne meines Wissens und konnte den Rest nicht ausräumen darauf hin habe ich dem Vermieter ein paar SMS geschickt wo ich drum gebeten habe dies rückgängig zu machen aber keine Antwort bekommen jetzt vor kurzem hatte ich eine Sprachnachricht bekommen das der Vermieter die Wohnung aufgemacht hat und meine restlichen Sachen entsorgt hat und da meine Frage darf er das alles machen ohne Räumungsklage? Oder sonstiges?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

die Antwort ist einfach:

Nein, durfte er nicht. Wenn Sachen von Wert dabei waren, machen Sie bitte eine detaillierte Liste und suchen damit einen Kollegen vor Ort auf, um Schadensersatz geltend zu machen. Die Beweislage ist auch relativ günstig, da der Vermieter Ihre detaillierten Behauptungen zu vorhandenen Gegenständen wird widerlegen müssen.

Wenn Sie sehr geringes Einkommen haben, dürfte ein beim örtlichen Amtsgericht beschaffter Beratungshilfeschein bis auf 15 Euro SB die außergerichtlichen Kosten abdecken.

https://justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf

(bitte Anlagen nummerieren und nicht vergessen).

Bei Notwendigkeit einer Klage können Sie einen Prozesskostenantrag über den Kollegen stellen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Dankeschön für die schnelle Antwort was mache ich wenn ich nicht mehr von allen Sachen eine Rechnung habe?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Und wenn ich eine Schadensersatz Klage mache wird das geld der Forderung vom Vermieter gegengerechnet?

Machen Sie eine Liste und geben Sie auch Alter und Zustand an. Ohnehin wird nur der Zeitwert geschuldet. Da müssen Sie also sich mal schlau machen, was den Gebrauchtwert der Sachen angeht.

Wenn Sie Zeugen für das Vorhandensein der Sachen in Ihrem Hausstand haben, um so besser.

Wie gesagt:

Da Sie naturgemäß als Opfer der kalten Räumung die Sachen nicht zeigen können, ist nach der aktuellen Rechtsprechung der Vermieter in der Beweislast, wenn Sie detailliert über die Gegenstände vorgetragen haben.

Gegen Forderungen des Vermieters können Sie aufrechnen. Das ist ev. auch ein Weg, die Sache außergerichtlich beizulegen. Der Vermieter wird sich dann überlegen, ob er gegen Sie (mit ev. wenig Geld) klagt und auf den Kosten sitzenbleibt.

Wenn er doch klagt, können Sie mit den Forderungen aufrechnen oder Widerklage im gleichen Verfahren erheben.

Ein Kollege wird aber eine möglichst detaillierte Liste mit Zeitwerten brauchen, um für Sie tätig zu werden.

Gruß

Olaf Götz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.