So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7672
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Meine Tante (Gerda) ist 55 Jahre alt und lebt alleine.

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Tante (Gerda) ist 55 Jahre alt und lebt alleine. Bereits 1985 wurde meine Tante an einem Gehirntumor operiert und ist seit dem Frührentnerin. Sie hat keine Kinder. Vor 2,5 Wochen ist sie leider gefallen – zwei Mal. Dabei hat sie sich die linke Hand, den rechten Fuss und das linke Knie gebrochen, Sie wurde in den letzten beiden Wochen drei Mal operiert.Das Würselener Krankenhaus möchte Sie nun am Freitag entlassen. Nach Hause kann sie nicht, da sie sich selber nicht helfen kann und niemand da ist, der sie momentan pflegen könnte. Meine Mutter ist selber 62 Jahre und berufstätig und kann die Pflege aufgrund Ihrer Gesundheit (COPD III) nicht übernehmen. Meine andere Tante ist 64 Jahre und auch noch berufstätig. Ich selber bin berufstätige Mutter und kann die Pflege auch nicht übernehmen. Somit soll meine Tante zur Kurzzeitpflege in ein Pflegeheim. Sie hat nicht viel Geld -sie bekommt Rente und Geld von Wohnsicherheitsamt - mehr nicht. Sie soll aber täglich 60 Euro selber zahlen. Das gibt Ihr Einkommen aber nicht her.Nun meine Frage:Wer zahlt das?

Sehr geehrte Fragestellerin,

gehe ich richtig davon aus, dass die Tante, da sie keine Kinder hat, auch keine Enkelkinder hat ? Gibt es einen - getrennt lebenden - Ehemann ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sie ist nicht verheiratet, hat keine Kinder, keine Enkelkinder, keine Eltern (verstorben), keine Großeltern (verstorben)

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn die Tante nicht genügend Mittel hat und auch das Pflegegeld nicht ausreicht, die Kosten zu decken, muss ein Antrag beim Sozialanmt gestellt werden. Dieser wird dann die Bedürftigkeit der Tante prüfen und die fehlenden Beträge zahlen.

Die Geschwister müssen hier auch keine Sorge haben, dass man sie zu Unterhaltszahlungen heranzieht. Derartige Ansprüche sind zwischen Geschwistern nicht gegeben.

Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen, wenn Sie mir diese stellen. Falls keine vorhanden sind, bitte ich um Vornahme einer Bewertung. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.