So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3266
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Handy würde aus der Handtasche gekklaut

Kundenfrage

Handy würde aus der Handtasche gekklaut
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

maßgeblich ist in der Regel, was im Versicherungsvertrag steht. Dabei ist bei den so genannten Handy Versicherungen durch die Vertragspartner eine sehr enge Vorgabe getroffen worden, wo und wie die Telefone zu verwahren sind. Dies hat die Versicherung Ihnen hier auch hier bereits entsprechend mitgeteilt.

Dies wird größtenteils leider von der Rechtsprechung auch so getragen, obwohl dies nicht gerade besonders praxisnah ist. Diese verlangt, dass beispielsweise eine Handtasche mit einem Schloss gesichert werden muss, oder der Versicherte glaubhaft machen kann, dass seine Hand ständig auf der Tasche lag.

In Ihrem Fall müssten Sie gegebenenfalls dieses nachweisen oder konkret darstellen, warum eine Sicherung über die Verbindung zur Fitnessuhr gegeben gewesen ist und Sie den Diebstahl damit hätten möglicherweise unterbinden können oder die Lage des Telefons in der Handtasche dauerhaft kontrollieren können.

So hat zum Beispiel das Amtsgericht Köln den Diebstahl aus einer Handtasche nicht als für die versicherungerstattungspflichtig angesehen (Amtsgericht Köln, Aktz. 147 C 16/09 vom 12.10.2009) und hat dies damit begründet, dass die Forderung aus dem Versicherungsvertrag, das Telefon im persönlichen Gewahrsam sicher mitzuführen, damit nicht erfüllt wurde.

Aus den oben genannten Gründen sehe ich daher eher keine Erfolgsaussichten einer Geltendmachung eines Anspruchs gegenüber der Versicherung. Gegebenenfalls wäre hier eine Hausratversicherung, soweit diese bei ihnen besteht, eintrittspflichtig. Sie sollten hier zumindest den Schaden dort anzeigen.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine bessere Auskunft geben konnte, hoffe allerdings, dass ich Ihnen trotzdem hilfreich geantwortet habe und stehe gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt