So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17905
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Scheidung war 2015. Ohne Einlegung von Rechtsmitteln.

Kundenfrage

Meine Scheidung war im August 2015. Ohne Einlegung von Rechtsmitteln. Das Gutachten für das Haus beruhte auf einem Nichtverkauf desselben. Bereits ein Jahr nach der Scheidung war das Haus für fast das Doppelte verkauft, als das Gutachten hergab, das der Scheidung zugrunde lag. Die Summe habe ich zufällig jetzt erst erfahren. Ich würde somit um 100.000 Euro betrogen. Kann ich das Scheidungsurteil noch anfechten?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Rechtskraft soll Rechtsfrieden schaffen .

Eine Durchbrechung der Rechtskraft findet daher nur in engen Ausnahmefällen statt . Diese sind in Paragraf 580 der Zivilprozessordnung in Verbindung mit 48 FamFG geregelt

48 FamFg erlaubt eine Abänderung, wenn sich die dem Urteil zugrunde liegende Sach - oder Rechtslage wesentlich geändert hat.

Danach wäre eine Abänderung ggf möglich

Bitte wenden Sie sich an einen Fachanwalt für Familienrecht bei sich vor Ort.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bis wann habe ich Zeit? Gibt es in meinem Fall eine Frist???
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier gilt der § 586 der Zivilprozessordnung

§ 586
Klagefrist

(1) Die Klagen sind vor Ablauf der Notfrist eines Monats zu erheben.

(2) 1Die Frist beginnt mit dem Tag, an dem die Partei von dem Anfechtungsgrund Kenntnis erhalten hat, jedoch nicht vor eingetretener Rechtskraft des Urteils. 2Nach Ablauf von fünf Jahren, von dem Tag der Rechtskraft des Urteils an gerechnet, sind die Klagen unstatthaft.

(3) Die Vorschriften des vorstehenden Absatzes sind auf die Nichtigkeitsklage wegen mangelnder Vertretung nicht anzuwenden; die Frist für die Erhebung der Klage läuft von dem Tag, an dem der Partei und bei mangelnder Prozessfähigkeit ihrem gesetzlichen Vertreter das Urteil zugestellt ist.

(4) Die Vorschrift des Absatzes 2 Satz 2 ist auf die Restitutionsklage nach § 580 Nummer 8 nicht

Die Frist beträgt also einen Monat ab Kenntnis vom Restitutionsgrund

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe im September 2016 erfahren, dass er verkauft hat. Vor kurzem erhielt ich eine Info von jemandem, der den Verkaufspreis bei einem renommierten Anbieter gesehen haben will 230.000 Euro war der Scheidungspreis, für über 400.000 Euro wurde angeblich verkauft. Das ist der Oberknaller. Wir waren 26 Jahre verheiratet, ich würde mit ca. 60.000 Eiro abgespeist. Die Wertsteigerung, die der Verkauf gebracht hat, blieb mir verborgen. Ich habe immer mehr verdient als mein Mann. Musste noch für seine Rente fast 20.000 Euro hergeben. Und er bereichert sich so dermaßen an dem Verkauf. Habe ich Chancen, was wiederzubekommen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Wie gesagt habe ich Ihnen den Antrag dazu genannt . Bitte verpassen Sie nicht die Frist, dann haben Sie bei diesen Summen durchaus eine Chance

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchende,

ich kann leider nicht telefonieren, was ist denn noch unklar?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss ich beweisen, wieviel Geld er für das Haus erhalten hat? Er hat es niemandem gesagt,auch nicht unserer volljährigen Tochter. Wie bekommt man das raus? Mussderjenige,der es mir gesteckt hat als Zeuge auftreten? Was kostet eine Klage und ist es ratsam den bisherigen Scheidungsanwalt zu nehmen?bei ihr hatte ich das Gefühl, dass sie mich nur ausnimmt und nicht wirklich hilft.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage.Sie müssen Ihre Behauptung schon beweisen , damit steht und fällt der Erfolg der Klage.Derjenige , der es Ihnen mitgeteilt hat , müsste als Zeuge auftreten.Nehmen Sie einen neuen AnwaltDas ganze kostet , je nach eingeklagten Betrag ab 2000 Euro.Gewinnen Sie zahlt das der Gegner
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ab wann zählt denn die Restriktionsfrist genau?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.
Ab dem Tag, an dem Sie von dem erhöhten Preis Kenntnis erlangt haben
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn ich einen neuen Anwalt gefunden habe, darf dieser die Unterlagen des Hausverkaufs von meinem Exmann anfordern? Ich selbst kann es nicht beweisen. Es gibt nur einen schweren Verdacht.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, das wäre eine Möglichkeit.

Der Der Anwalt soll schreiben, dass es dafür einen Zeugen gibt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Zeuge hat wie schon oben erwähnt das Verkaufsangebote im Internet damals zufällig entdeckt, sich aber nicht ausgedruckt und kein Screenshot gemacht. Wird eine mdl. Aussage reichen?
Haben Sie eine Empfehlung für einen Anwalt in meinen Fall? Eher aus der Gegend, wo das Haus steht oder in Berlin, wo ich wohne? Woher weiß ich, wer ein guter und nicht unverschämter Anwalt ist?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Ratsuchender, der Anwalt sollte aus Ihrer Gegend, ein Fachanwalt sein und gute Bewertungen im Internet haben .
Leider kann ich Ihnen in Berlin niemandem empfehlenDie Zeugenaussage reicht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich um positive Bewertung
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Fällt alles, wenn der Zeuge nicht offiziell aussagen will? Habe ich dann Null Chancen, kann mein Anwalt trotzdem Verkaufsunterlagen anfordern? Können die verweigert werden? Hat die Scheidungsanwältin meines Mannes nicht alles schon ausgelotet während des Verfahrens?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ein Zeuge ist verpflichtet, asuzussagen, das iszt eine staatsbürgerliche Pflicht

Die Verkaufsunterlagen kann der Anwalt anfordern, wenn Sie der Gegner nicht herausgeben wll, kann man einfach die Siumme angeben und der Gegner muss es dann widerlegen.

Wenn es die Anwälti schon wusste lieg Prozessbetrug vor

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer