So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7577
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Es ist kompliziert. Es liegt eine Vorpfändung vor. Diese

Kundenfrage

Es ist kompliziert. Es liegt eine Vorpfändung vor. Diese Info haben wir über ein Schreiben der Hausbank bekommen. Es geht um eine Forderung einer Inkasso-Firma. Der Schuldner bin ich. Ich habe nach einem Telefonat mit der Inkassofirma erfahren, worum es geht.
Mein Sohn hat vor ca. 5 Jahren einen Handyvertrag auf meinen Namen (inklusive Geburtsdatum) aber auf seine Adresse und mit seinem Konto abgeschlossen. Hierbei haben sich unbezahlte Rechnungen gesammelt, die dann mit der Zeit auf die Inkassofirma übergegangen sind. Mittlerweile ist mein Sohn insolvent. Meine Frage ist wie kann man diesen Fall lösen, dass mein Sohn straffrei aus dieser Sache kommt?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Da Sie den Vertrag nicht abgeschlossen haben und bis dato auch keine Kenntnis von dem Vertrag gehabt haben, richten sich die Schulden eigentlich gegen Ihren Sohn.

Allerdings wird das Inkassounternehmen Ihre Einlassung so wohl nicht hinnehmen. Außer Ihr Sohn kann den Sachverhalt bestätigen. Dies kann z. B. durch Abgabe einer schriftlichen Erklärung erfolgen. Wenn Sie solch eine einholen können, könnten Sie dies ggü. dem Inkassounternehmen vorlegen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-