So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4234
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meinen Sohn wurde zwei Tage in Folge von seiner Lehrerin

Kundenfrage

Meinen Sohn wurde zwei Tage in Folge von seiner Lehrerin das Getränk weggenommen weil es kein Mineralwasser war und ein tuschbecher als Ersatz zum trinken von Leitungswasser gegeben. Ist dies zulässig? Was kann ich tun? Beschwerde bei schulbehörde läuft

Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Einschaltung der Schulbehörde ist der richtige Weg. Sie könnten sich auch direkt an das Direktorium der Schule wenden und einen Termin zur Besprechung dieser Angelegenheit festmachen.

Die Lehrerin sollte derläutern, warum nur Wasser als Getränk zulässig ist. Ohne einen entsprechenden Grund darf die Lehrerin keine Getränke wegnehmen. Für mich ist nicht nachvollziehbar, warum Ihr Sohn sein Getränk nicht frei wählen sollen dürfte.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die besagte Lehrerin ist zeitgleich auch Leitung der Schule. Einem anderen kind war eine Flasche ausgelaufen aus diesem Grund hat sie am nächsten Tag sämtliche trinkflaschen kontrolliert. Auf meine Email das Sie dies zu unterlassen habe reagierte SIE überhaupt nicht sondern nahm meinem Sohn am nächsten Tag wieder die Flasche weg. Am liebsten würde ich diese Person anzeigen da ich finde das mein Sohn erheblich genötigt wird was zu trinken was er nicht mag
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 17 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Dann kann ich das Verhalten zumindest nachvollziehen. Die Lehrerin befürchtet, dass Sie wieder eine klebrige Flüssigkeit aufwischen muss. Aber das sollte keine Grund sein, einem Kind sein Getränk zu verweigern.

Eine Strafanzeige wäre möglich und auch zulässig aber wohl nicht der richtige Weg. Es würde unnötig die Fronten verschärfen. Und es ist zweifelhaft, ob der Straftatbestand der Nötigung tatsächlich verwirklich ist.

Wenn die Lehrerin nicht einlenkt, dann ist Beschwerde an die Schulbehörde der richtige Weg. Diese wird die Lehrerin um eine Stellungnahme ersuchen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Selbstverständlich verstehe ich das auch jedoch nicht das allen Kindern die kein Mineralwasser hatten die Getränke versagt wurden die Fronten sind schon sehr verhärtet schlimmer geht es nicht mehr
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 16 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Mit der Strafanzeige würden Sie der Lehererin in jedem Fall Unannehmlichkeiten verursachen. Ich glaube nur nicht, dass es eine Strafe geben wird.

Sonst können Sie jetzt erstmal nur abwarten, was die Schulbehörde aus Ihrer Beschwerde macht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.