So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17348
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Minijob als Auslieferungsfahrer bei Wäscherei und Reinigung.

Kundenfrage

Minijob als Auslieferungsfahrer bei Wäscherei und Reinigung.
450,--€ Basis, so vertragl. Regelung. Mehr-Lohn, bar jeweils Freitags.
Vorgestellt 05.03.2018,
5 T/Wo, 3,0 Std. = 35,-- €, zusätzlich jeden 2ten Samstag, 3 Std. = 35,-- €
Beginn der Tätigkeit 09.03.2018 (Einarbeitung von AG) 1ter Samstag 10.03.2018 (Einarbeitung von AG), 60,-- € bar erhalten.
12.03. u. 14.03. (Einarbeitung von AG)
15.03.2018, 1te Allein-Fahrt. 17.03., bar 175,-- € bar. (Beleg: prov. Fahrtenbuch).
Am 03.04.2018 Vertragsmuster AG mit meinen Ergänzungen übergeben.
Ausfertigung des Vertrages verzögerte sich bis 22.05.2018. Dann wurde in Hektik und auf offener Straße ein Vertrag mit Datum 02.05.2018 unterschrieben.
Am 08.05.2018 hatte ich einen Arbeitsunfall (Wadenbeinbruch links, starke Prellung des rechten Knies etc.). 09.05. Termin bei meinem Orthopäden, 14.05. Vorstellung beim Durchgangsarzt. 1te AU bis 18.05., 2te AU bis 28.05., 3te AU bis 11.06.2018
AG ruft am 18.05. an und bittet, um Unterstützung zur Einarbeitung e. neuen Fahrers.
Dieser Bitte habe ich entsprochen und bin am 22.05. (Vertragsunterzeichnung), am 23.05., 25.05. u. 26.05. 2018 mit dem "Neuen" gefahren. 28.05. alle Filialenschlüssel zurück gebracht. Dienstag, 29.05.2018 dann "kalter Rausschmiss", mündlich, ich sei nicht mehr zu gebrauchen. Es gibt keine schriftl. Kündigung, weder von AG noch AN.
Barauszahlung bis einschl. 26.05. erhalten.

Erst im Nachgang wurde mir klar, was die Vordatierung zu bedeuten hat. Sehr trickreich hat sich der Herr J. aus F. der 4-Wochen-Regelung bedient.

Ist ein Vertrag mündlich, da auch bezahlt, per 09.03.2018 zustande gekommen?

Steht mir eine Lohnfortzahlung zu?

Ich bin Rentner, Krankengeld wird von der Kasse nicht bezahlt.

Falls Fragen, bitte fragen.
Ich danke ***** ***** für Ihren Einsatz
MfG ***

Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 12 Tagen.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der schriftliche Arbeitsvertrag datiert vom 02.05.? Sie hatten aber schon am 12.03. angefangen dort zu arbeiten?

Krank wurden Sie am 08.05. aufgrund des Unfalls.

Der Arbeitgeber weigert sich, Lohnfortzahlung zu leisten?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Tag Herr Schwerin,
ich danke für Ihre Rückmeldung, bin allerdings etwas irritiert. So habe ich doch ausführlich den Sachverhalt dargestellt und meine Fragen formuliert. Darauf hätte ich gerne eine Antwort. Nun geben Sie eine Frage retour. Das finde ich allerdings etwas dürftig. Keine Anrede, keine Grußformel; kann es sein dass ich nicht die gesamte Antwort hier vorliegen habe?
Sollten Sie meine Darstellung in Gänze nicht haben, so sende ich Ihnen diese gerne.
Ich darf Sie bitten, mich anzurufen. # 030/30 81 11 50
Mit Dank und Gruß
Michael Gesser
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich habe nur zusammengefasst, um sicher zu gehen, dass ich alles richtig verstanden habe.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Im Wesentlichen haben Sie das richtig verstanden. Ich verweise allerdings auf meine ausführliche Anfrage und die dort gestellten Fragen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 8 Tagen.

Ist ein Vertrag mündlich, da auch bezahlt, per 09.03.2018 zustande gekommen?

- Ja, auch ein mündlicher Vertrag zählt und meines Erachtens nach ab dem 12.03.

Steht mir eine Lohnfortzahlung zu?

- Ja, da Sie schon mehr als 4 Wochen gearbeitet hatten, steht Ihnen auch die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu.