So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7428
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo. Juli 2014 habe uch geheiratet.4 Wichen später hatte

Kundenfrage

Hallo. Juli 2014 habe uch geheiratet.4 Wichen später hatte mein Gatte einen Schlaganfall u ist schwerwiegend pflegebedürftig bis heute. Wir trennten uns kurzzeitig später-es war nicht anders möglich. Am 1.1. 2015 zig ich aus. Bis heute pflege ich ihn in seinem Haus-täglich direkt nach der Arbeit bis spat Abends. Er erhält Grundsicherung nach SGB12. Ich möchte gern eine Zeit lang bei ihm einziehen u so besser helfen, da das Haus, in dem ich bis dato lebe gekündigt wird (v meiner Mutter) . In Zukunft möchte ich mir aber wieder eine eigene Wohnung suchen. Wird es mit meiner Ummeldung Probleme mit dem SGB12 Amt geben? Mfg
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ist denn geplant, dass Sie Miete zahlen ? Haben Sie einen eignene Berich oder gar eine eigene Wohnung in dem Haus, d.h. leben Sie dann (sichtbar) gtrennt von Ihrem ExMann ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nein,keine eigene Wohnung. Wie in den letzten 4 Jahren halten wir uns dann gemeinsam auf-ich pflege ihn ja. Nur die Nacht schlafe ich in einem eigenem Zimmer (früher im Hause bei meiner Mutter) .Es ändert sich dlso nichts ,nur,dass ich nicht ständig hin u her fahren muss fur die Nacht. Miete zahle ich selbstverständlich nicht,ich pflege ihn u betreibe seinen Haushalt unentgeltlich....
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Eine Scheidung ist in Planung-die führte ich bisher nicht durch,da er ohnehin so stark belastet war/ ist
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

weitere (letzte) Fragen: Sie haben eigene Einkünfte und behalten Ihre Wohnung oder werden Sie NUR bei dem ExMann gemeldet sein ? Sie sind noch nicht geschieden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
In dem Fall würde ich dann kurzzeitig nur bei ihm gemeldet sein,da ich aus dem Haus meiner Mutter raus müsste.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich hab3 eigene Einkünfte,ich arbeite als Erzieherin.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Er erhält Grundsicherung nach SGB 12.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Dies könnte ein Problem werden !Aus § 43 SGB XII können die Einkünfte des nicht getrennt lebenden Ehegatten angerechnet werden. Wenn Sie - ohne andere Meldeadresse und ohne getrennten Wohnbereich - wieder zu Ihrem Mann ziehen, wird man Ihr Einkommen bei der Berechnung des Bedarfes anrechnen und somit kann dies zur Minderung der Leistungen führen.

Es gibt zwar grundsätzlich die Möglichkeit, dass man auch unter einem Dach rechtlich getrennt lkeben kann, aber dies ist unter den genannten Umständen ggf. nicht gut nachweisbar.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Falls noch Fragen bestehen, beantworte ich diese gern, wenn Sie mir sie stellen. Ansonsten bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Aber ich habe ein eigenes Zimmer-und habe die letzten 4 Jahre auch dort verbracht um seinen Haushalt/ seine Pflege zu betreiben. Und 8 std des Tages bin ich zudem auf meiner Arbeitsstelle.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie beschrieben, es müsste ggf. ein Nachweis erbracht werden, dass Sie gtrennt leben und keinen gemeinsamen Haushalt führen. Sie sollten nicht nur getrennt schlafen, dies tun manche zusammenlebende Eheleute auch, sonder Sie müssen z.B. den Kühlschrank aufteilen in Ihren Bereich und seinen Bereich, das Telefon nicht gemeinsam benutzen bzw. Ihre Gebühren selber zahlen, also im Grunde wie in einer WG. Wenn Ihnen dieser Nachweis, der sicher schwer zu führen ist, gelingt, ist alles in Ordnung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht bitte ich erneut höflich um Vornahme einer Bewertung. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Wenn die Scheidung durch ist,ist es dann einfacher vorzuweisen?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

nein, die strickte Trennung der Haushalte ist dann immer noch wichtig, siehe § 39 SGB XII.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

offensichtlich bestehen nun keine Fragen mehr ! Bitte sind Sie nun so fair und geben eine Bewertung ab oder teilen zumindest mit, was einer solchen entgegensteht. Sie haben umfangreiche Antworten erhalten, sodass Sie bitte so aufrichtig sind und ein Feedback abgeben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass