So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17439
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wie reiche ich Klage ein? In meiner Schufa werden noch Daten

Kundenfrage

Wie reiche ich Klage ein ? In meiner Schufa werden noch Daten gespeichert aus einem früheren Schuldtitel heraus. Das Inkassobüro meldet noch einen hohen Betrag von 2900€.
Bei dem Titel habe ich gegen eine überhöhte Nachzahlung (2006) geklagt und verloren. Habe dann mit dem zuständigen Rechtsanwalt (RÄ Göhmann in Magdeburg) einen Zahlungsvertrag ( August 2008 mit 25€ monatl., später habe ich dann, denke Januar 2011/2012 , aufgestockt auf 200€ monatlich. ) geschlossen. Den kam allerdings nicht an in den geforderten 14 Tagen. Ich konnte die Erste Zahlung erst später , denke 4 Wochen ( September 2008) , vornehmen. Sofort wurde ans Inkassobüro abgegeben. Da ich dahin nicht zahlen wollte, zahlte ich weiter an EON Avacon AG. Diese haben leider nicht alle gezahlten Beträge dorthin gemeldet. Durch eine Interne Trennung von EON. Avacon und Aufspaltung in Energie Deutschland, wohin auch mein Schuldkonto ging ( sollte 2011 deswegen aufgelöst werden ) von der ich nichts wusste zu dem Zeitpunkt gingen dann wohl auch Daten unter oder wurden vertauscht. Ich zahlte weiterhin auf das Ursprüngliche Konto. Das Inkassobüro wollte in der Zwischenzeit 5600€ von mir gaben. Als ich im Dezember 2013 Geld von E.ON ( Energie Deutschland) zurückgezahlt bekam dachte ich das nun alles erledigt sei. Ich war nun 3x umgezogen. Hatte die letzten 5 Jahre keine Post mehr vom Inkassobüro erhalten. Zog 2014 nochmals um. Keinen entwerteten Titel erhalten.
Als ich nun letztes bei uns den Stromanbieter wechseln wollte, das nicht ging und auch nicht den Telefonanbieter wechseln konnte, stellte sich raus das die Schufa 4 Jahre zurück einen unregelmäßigen Betrag meldet. Da ich mir aber keinen Anwalt leisten kann und keinen Kredit bekomme aufgrunddessen, stehe ich vor einem wirtschaftlichen Desaster. Ich brauche ein neues Auto, da ich 100 km Anfahrtweg habe zur Arbeit, wohne auf dem Land. Die Rechtsschutz lehnt den Fall ab da er zu weit zurück liegt.
Mit freundlichen Grüßen
Michaela Teutloff
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Man kann die Schufa sehr oft in Anspruch nehmen und zur Löschung veranlassen, da die Speicherung oft nicht rechtmäßig erfolgt ist.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
IDas habe ich schon versucht ! Deswegen gäbe ich einen Vertrag bei der Schufa damit ich einsehen kann seit ein paar Monaten. Sie wollen allerdings nich. Ich sollte es mit dem Inkasso klären. Die aber melden noch Schreiben vom Gericht welche Sie mir auch zugesendet haben. Allerdings ohne Titel.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Dann muss man die Schufa auf Beseitigung des Eintrags verklagen.

Dazu stellt man darauf ab, dass kein Rechtfertigungsgrund für den Eintrag besteht.