So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11296
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe am 27.5.17 meinen Wagen verloren.Der ADAC hat mir

Kundenfrage

Ich habe am 27.5.17 meinen Wagen verloren.Der ADAC hat mir meinen Wagen nach18Jahren zu Schrott gefahren. 3Monate habe ich auf das Geld warten müssen. In dieser Zeit habe ich keinen anderen Wagen kaufen können als nur einen Leihwagen bei Sixt zu mieten. Ich bin 70% Schwerbehindert und meine Mutter hatte zu der Zeit eine Knieoperation.Wir waren also beide nicht in der Lage ohne Auto auszukommen. Hinzu kommt meine schwere Erkrankung Parkinson mit schwerer Demmens. Wir hatten am gestrigen Tag vor dem Amtsgericht Paderborn einen Termin und der Richter wollte sich schnell davon abmachen. Die Forderungen meines Anwalts seinen zu hoch und abenteuerlich.Er forderte für die Zeit die Leihwagenkosten in Höhe von 6300Euro und als der Richter ihn aufforderte mit ihm konform zu gehen oder er würde meine Mutter nicht mehr befragen hat dazu geführt das es zu einer Einigung gekommen ist.Mit der ich nicht einverstanden sein kann. 3/4 der Kosten sollen wir tragen und nur ein viertel der ADAC.Der ADAC redet sich damit heraus, das es nur ein Transportvertrag gab und das der ADAC dafür nicht haften muß.Der ADAC hat mir 5500Euro für den Schaden gezahlt und weigert sich den Leihwagen zu übernehmen.Woher sollen wir uns einen Wagen leisten? Ich habe soviel Geld in den Wagen gesteckt, weil ich dachte es ist der letzte.Noch in der Woche nach dem Unfall mußte ich dem Autohaus 2500Euro zahlen. Zur Geschichte des Unfalls. Uns wurde der Wagen an diesem Tage ausgehändigt damit wir ihn fahren und auspropieren. In Harsewinkel bei Gütersloh zog er sich die Klimaanlage und wurde wieder heiß, so heiß das ein Verschluß am Motor wegplatze.Ich konnte nur in den nächsten Wald fahren und in abkühlen lassen. Irgendwann nach Stunden kam der ADAC nahm uns huckepack auf einen LKW.Aber einen richtigen LKW und fuhr uns weil der Pannenhelfer erkannte das es sich um eine Reklamation handelte zu dem Autohaus der die Reparatur ausgeführt hatte.Er fuhr auf den Hof des Autohauses, drehte und fuhr dann so nah an den Eingang des Autohauses. Er stellte die Fahrfläche und abrollfläche der Rampe des LKW so nah an den Eingang und ohne den Wagen anzuründen, also in in Betrieb zu nehmen, im Leerlauf ,Automatikbetrieb, N , und ließ in zurück laufen.Das Gesicht des Pannenhelfers wurde immer größer, denn er konnte nichts machen.Weder die Servolenkung noch die Servobremse reagierten.So fuhr er frontal in den Eingang des Autohauses und beschädigte alle Fahrzeuge drum herum und mein Wagen war schrottreif. Nun redet sich der Pannenhelfer damit heraus, das der Wagen auf Grund seiner Bauweise, Citroen XM , spezifisch Kenntnisse forderte. Aber einen Wagen den man ohne Zündung vom LKW rollen läßt, der reagiert nicht anders.Es gibt keine Assistenzssysteme die eingreifen.Er hatte den Wagen beim aufladen gezündet und ihn mit laufenden Motor auf die Ladefläche gebracht.Außerdem hatte der Mann es äußerst eilig.Er wollte schnell noch nach Hause, bevor er wieder zum Dienst erscheinen sollte.Er beschwerte sich das er in der kommenden Nacht noch einmal Dienst übernehmen sollte.Ich sehe hier eine gewisse Absicht sich schnell von unserem Auftrag zu entledigen.
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage und den ausführlich geschilderten Sachverhalt.

Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Der Richter am Landgericht Paderborn hat der Ansicht meines Rechtsanwaltes nicht für Confirm gehalten und die Kosten für einen Leihwagen über 3Monate wo der ADAC kein Geld gezahlt hat die Kosten für einen Leihwagen versagt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ok, gibt es schon ein Urteil vom Gericht?