So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7432
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich besitze ein 2-Familienhaus. Die obere Etage bewohne ich.

Kundenfrage

Ich besitze ein 2-Familienhaus. Die obere Etage bewohne ich. Die untere Wohnung ist möbliert an einen Studenten vermietet. Von dieser möbliert vermieteten Wohnung nutze ich aber einen Teil selbst. z.B. steht im Bad meine Waschmaschine und in der ehemaligen Speisekammer lagere ich mein gesamtes Werkzeug. Ein Mietvertrag besteht nicht. Bei Einzug wurde mündlich vereinbart, dass ich Zugang zu der Wohnung habe. Das war dem Herrn alles recht - Hauptsache er hatte ein Dach über dem Kopf. Seit März verwehrt er mir den Zugang. Seit 2 Monaten hat er keine Miete gezahlt -verbraucht auf meine Kosten Strom und Wasser. Benutzt seit Wochen das Bad nicht mehr. Ich gehe davon aus, dass er in der Küche in die Spüle pinkelt. Am 18.05. hat eine Mitarbeiterin des RA die fristlose Kündigung an seiner Wohnzimmertür befestigt. Die hängt immer noch dort. Seine gesamte Post ( u.a. vom Gerichtsvollzieher, Finanzamt usw. hortet er ungeöffnet. Lt. meinem RA muss ich Räumungsklage beantragen. Für eine 100 qm große total neu renovierte und mit neuen Möbeln ausgestattete Wohnung hat er bis März monatlich 200 EUR gezahlt. Der Streitwert ist daher 2400 EUR. Der Anwalt nimmt für jeden Brief 334,75 EUR. jetzt soll ich auch noch für eine Räumungsklage zahlen.
Meine Frage: Gilt hier nicht auch das Sonderkündigungsrecht für vermieteten Wohnraum in der Vermieterwohnung. Außerdem hat sich mein Mieter schon Zugang zu meinem Grundstück ( Gartentür war mit einer Kette gesichert ) mit einem Bolzenschneider verschafft. Ich lebe allein und habe Angst vor meinem Mieter.
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn der Mieter eine gesicherte Türe mittels eines Bolzenschneiders aufgebrochen hat und sich Zugang zu Ihrem Räumen verschafft hat, erfüllt dies den Straftatbestand der Sachbeschädigung (§ 303 StGB) sowie des Hausfriedensbruchs (§ 123 StGB).

Die Straftaten können Sie Anzeigen.

Diese wiederum begründen einen außerorendlichen Kündigungsgrund, da es Ihnen nicht zumutbar ist, mit einem Straftäter unter einem Dach zu leben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-