So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8388
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich verkaufe gewerblich Waren. Letzte Woche habe ich eine

Kundenfrage

Ich verkaufe gewerblich Waren im Internet. Letzte Woche habe ich eine metallene 2-Zylinder-Modellschiffsmascine verschickt. Kurze Einige Tage später schreib mir der Kunde, schickt auch Bilder dazu, dass der Artikel schwer beschädigt bei ihm angekommen sei. Ein Dampfrohr ist total verbogen, am Schiebergehäuse hat es Macken und eine Mutter am Schiebergehäuse ist abgerissen. Das Bild einer leicht beschägten Verpackung war auch dabei.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass nach der Beschädigung der Unterseite des Paketes, eine solche Mutter abreißen kann, da diese, so wie die Maschine in der Verpackung lag, mit dem Boden nicht in Berührung kam.
Der Kunde will den Artikel jetzt zurücksenden, und den Kaufpreis erstattet haben.
Was habe ich für Möglichkeiten
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sofern Sie nicht nachweisen können, dass Sie die Ware ordnungsgemäß verpackt und mangelfrei an den Transportdienstleister übergeben haben, ist Ihre Rechtsposition sehr schwierig.

Denn gem. § 477 BGB gilt zugunsten eines Verbrauchers, welcher Ware von einem Unternehmer kauft, bei Behauptung eines Mangels eine Beweislastumkehr zugunsten des Kunden.

In § 477 BGB heißt es:

"Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar."

Im Falle eines Rechtsstreits können Sie daher in "Beweisnot" kommen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-