So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17464
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

krediitkartenbetrug viel zu spät bemerktich habe 2002 als

Kundenfrage

krediitkartenbetrug viel zu spät bemerkt
ich habe 2002 als Student eine studi-card beantragt, diese einmal belastet u alles zurück bezahlt ....aber auch nie Abrechnungen bekommen, da dies immer extra gekostet hat - bis 2014 floss immer Geld von meinem Konto an das Institut, da beschloss ich zu kündigen da ich eh keine aktuelle Kreditkarte hatte u es nicht einsah weiter zu bezahlen -
trotz der dann aktuellen Adresse (Kündigungsschreiben meinerseits) wurde an eine alte Adresse geantwortet, wie ich jetzt heraus fand - u gemahnt auch .....- jetzt kam für mich plötzlich ein InkassoU u stellt Forderungen von über 1000 euro -
einen teil der kontoauszüge habe ich erhalten, wo speziell eine Position zu sehen ist: LONDON ....wo ich nicht war (2009)
meine frage: was kann ich tun - bzw kann ich überhaupt darum kommen ....da ich mir 100% sicher bin u wahrscheinlich eh schon für Sachen aufgekommen bin, die ich nicht "gekauft" habe
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Monaten.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es geht um Kosten aus dem Jahr 2009, die mit der Kreditkarte bezahlt worden sein sollen?

Diese Kosten aus 2009 werden erst jetzt geltend gemacht?

Dann ist das ja verjährt und Sie müssen nichts bezahlen.

Oder behauptet das Inkassounternehmen, dass es schon einen Titel gegen Sie gibt?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
196;hm, nein 2009 wurde der letzte Posten anscheinend auf der Karte protokolliert u das war ein Hostel in London - dazu Verjährung- bitte, ....... lt Inkasso U 30 Jahre - u ich bekomme nicht den geasamten Konto Verlauf da behauptet wird, man muss es nur 5 Jahre speichern .... plus in London war ich nicht - u das ist nicht wirklich ne präzise Antwort auf meine Frage -die letzte offizielle Abbuchung war 2009 - 2014 habe ich wegen - Naivität kosten gründen gekündigt- mit aktueller Adresse - schreiben gingen an eine alte - plus ich hätte mit einer Unterschrift bestätigt (was ich nicht habe)
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Monaten.

Dann sind es 3 Jahre Verjährung, wenn keine Titulierung gegeben ist.

Daher können Sie die Forderung zurückweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
ich verstehe, Ihre Antworten überhaupt nicht -----was ist genau wann verjährt; mit welcher Begründung - so hilft mir das ganze rein gar nichts:
Darum hier nochmals ausführlich: Seit Feb/März erhalte ich Zahlungsaufforderungen von Hoist Finance (Inkasso) ….von einer „angeblichen“ Schuld bei Barclay Card von dem Jahre 2014.
2014 habe ich Barclay Card gekündigt da es mir zu „teuer“ wurde – also: ich habe naiver Weise nie Kontoabrechnungen erhalten ….sondern immer nur gezahlt u aber nur anfangs einmal benutzt um Möbel zu kaufen (müsste 2002 oder 2003 gewesen sein) und danach auch keine weitere Karte von Barclay erhalten geschweige denn benutzt nur bis zu meiner Kündigung monatlich zw 40 und 60Euro einziehen lassen.
Hoist behauptet nun meine Kündigung sei nicht rechtskräftig; Barclay die ich mittlerweile auch angeschrieben habe bestätigt die Kündigung meinerseits (am 04.04.18) – nun wurde aber, trotz der Tatsache das Barclay im Kündigungsschreiben von 2014 meine aktuelle Adresse hatte, Briefe u Mahnungen anscheinend an eine alte Adresse geschickt – folglich NIE bei mir angekommen. Zudem wird behauptet ich hätte am am 02.10.14 eine Unterschrift gemacht….was ich nicht habe.
Jetzt habe ich mir Kontoauszüge mit aller Mühe zu schicken lassen – diese ab 2009 bekommen u da ist ua eine Buchung aus London…..wo ich 2009 defintiv nicht war!
Zudem ist im Kontoverlauf klar ersichtlich das ich immer „brav u naiv“ gezahlt habe ….
Auf die Aufforderung mir die Adresse zu kommen zu lassen, wo die letzte Karte hin geschickt wurde mit welcher auch Belastungen getätigt wurden, wurde nicht eingegangen –Ich habe bis dato auch allem widersprochen u von Anfang an auf Einrede der Verjährung berufen