So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4611
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe eine Vorlage wegen angeblichen

Kundenfrage

Ich habe eine Vorlage wegen angeblichen Sozialleistungsbetrug erhalten.
Wegen Aufstiegs-Bafög.
Wie sollte die weitere Vorgehensweise sein?
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie müssen nicht zur Polizei. Sie müssen überhaupt nichts zur Sache sagen, sondern können von Ihrem Recht zu schweigen Gebrauch machen. Idealerweise beauftragen Sie einen Anwalt, der Einsicht in die Ermittlungsakte nimmt. Durch die Akteneinsicht können Sie erfahren, welche Beweismittel es gegen Sie gibt. Erst dann sollten Sie zusammen mit dem Anwalt eine Einlassung fertigen, also zu den Beweismitteln Stellung nehmen. Wenn es gut für Sie läuft, wird das Verfahren dann eingestellt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Muss ich der Vorlage nachkommen und mitteilen dass ich vorerst keine Aussage tätigen werde. Oder muss ich gar nicht zur Polizei hin?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sie müssen nicht zur Polizei. Sie müssen also der Vorladung nicht Folge leisten.

Sie können zur Polizei gehen, um zu erfahren, was gegen Sie vorliegt. Sie können einfach zuhören, was der Polizeibeamte sagt, ohne dass Sie selbst etwas zur Sache sagen. Aber wenn Sie das nicht wollen, gehen Sie gar nicht hin. Und wenn Sie höflich sein wollen, teilen Sie Ihr Nichterscheinen kurz telefonisch mit.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.