So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17341
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich möchte an Sie ein paar Zeilen schreiben.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte an Sie ein paar Zeilen schreiben.
Ich bin am24.01.2017 in ein Zimmer der Wohnungslosenhilfe Süd, Ostkampweg21, 33659Bielefeld eingezogen, seit den habe Ich das gefühl.Das Ich von der Wohnungslosenhilfe Süd betrogen und be
schissen und abgezockt werde. Für ein Zimmer und sonst nichts wird gerade mal 384Euro genommen. Ich müßte von der Wohnungslosenhilfe Süd 416Euro ausbezahlt bekommen. Bekomme aber nur im Monat zwischen 100Euro und 190Euro ausbezahlt, und der Rest wird einfach ein
behalten. Nun die Frage an Sie kann das so richtig sein? Ich sage ganz klar nein.

Gruß ihr ***

Guten Abend.

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Haben Sie einen Vertrag mit denen?

Wofür ziehen die Geld ab?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ein Hilfsvertrag.Geld von den Jobcenter.

Was für ein Hilfsvertrag?

Bekommt die Einrichtung das ganze Geld vom Jobcenter und zahlt Ihnen nur zwischen 100 und 190 Euro aus?

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ja die Einrichtung bekommt das Geld von den Jobcenter.Es gibt kein Mietvertrag,nur ein Hilfsvertrag was jeder bei den Einzug unterschreiben muß.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich kann Ihnen den Hilfsvertrag per eMail zu kommen lassen,wenn Sie Mir ihre eMailanschrift zu kommen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Mit den Brief vom21.03.2018 wurde Mir von der Wohnungslosenhilfe Süd zum21.07.2018 gekündigt,ob wohl Ich schwer Herzkrank bin,100% Schwerbehindert bin,und noch keine neue Wohnung gefunden habe.
Grund für die Kündigung.
Die LWL/LVA könnte die Hilfe nicht verlängern,weil Ich kein Bielefelder sei,ob wohl in mein Ausweis bielefeld eingetragen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Antwort bitte!

Gibt es auch einen Mietvertrag?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Nein es gibt kein Mietvertrag,nur ein Hilfsvertrag.

Jetzt geht es um die Kündigung der Hilfe, sodass Sie sich die Unterkunft nicht mehr leisten können?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Angeblich könnte die Hilfe von der LWL/LVA nicht weiter bewilligt werden,weil Ich kein Bielefelder sei.Ob wohl in mein Ausweis Bielefeld eingetragen ist.

Naja, das ist schon komisch.

Gibt es eine schriftliche Ablehnung?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Nur die Kündigung zum21.07.2018,und sonst nichts.

Ok, können Sie diese hier mal einscannen und hochladen?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Habe Ich schon auf mein PC.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Wie geht das mit den Hochladen?

Weiß ich leider nicht.

Wenn nicht dann per E-Mail an***@******.***

Ich melde mich später wieder.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ok bis später.

ja

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Alle Unterlagen sind per eMail auf den weg zu Ihnen!
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo wann geht es weiter?Haben Sie die Unterlagen erhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Meine Handy-Nr ist die 0151/63221580! Telefon-Nr 0521/1442067

ich kann den Unterlagen nicht entnehmen, dass man Sie nicht weiter unterstützen will, weil Sie nicht aus Bielefeld sind oder so ähnlich.

Man hat Ihnen wohl Hilfe angeboten, welche Sie aber abgelehnt haben und daher wird der Vertrag nicht verlängert.

Oder ist das falsch dargestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe ja nichts abgelehnt,das ist alles erlogen und erstunken.

Warum denken die sich soetwas aus?

Gab es in der Vergangenheit schon öfter Ärger mit denen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
JA!

Ok, dann legen Sie Widerspruch ein gegen die Einstellung der Hilfe.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Die Nachbarn machen ständig von morgens bin in die Nacht theater und krach,und Ich bekomme mit den Datum vom30.05.2018 eine abmahnung nur weil Ich diese Nachbarn über Mir wegen Ruhestörung angezeigt habe.Das muss man sich mal reinziehen.

Übel, oder?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Können Sie das nicht für Mich machen?,weil Ich in diesen Sachen anfänger bin und viel Schreibfehler in meine Briefe mache.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehe ich auch so das es übel ist,was kann Ich oder Sie dagegen machen?

Gegen den Bescheid kann man Widerspruch einlegen und gegen die Nachbarn kann man eine Unterlassung erwirken. Ich könnte Ihnen entsprechende Schreiben vorbereiten.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich müßte im Monat 416Euro Hartz IV bekommen,bekomme aber von der Wohnungslosenhilfe Süd zwischen 100Euro und 197Euro ausbezahlt,was Ich als Betrug und als Abzocke ansehe.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Somit könnte Ich ihr Mandat nur in Monatlichen Raten von 20Euro abbezahlen,144Euro kann Ich auf keinen Fall voll hinlegen.

Ok, wegen mir ok. Aber Sie müssen das mit dem Anbieter von Justanswer klären. Geben Sie mir Bescheid, wenn das geklärt ist und dann kann ich recht schnell die Schreiben vorbereiten.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Das ist alles zu viel für Mich,erst der Tod meiner lieben Mutter am04.08.2015,dann diese Sache hier.
Man sollte sich lieber vor ein Zug fallen lassen,dann hat man alles hinter sich und keine sorgen mehr.
Somal Ich sehr schwer Herzkrank bin,und 100% Schwerbehindert bin.

Nein, das sollten Sie nicht.

Das Leben ist schön und lebenswert - Sie müssen nur etwas daraus machen - und das können Sie auch.

Also, nicht aufgeben, sondern kämpfen.

Suchen Sie sich eine sinnvolle Beschäftigung.

Wenn es in Bielefeld nicht mehr klappt, dann notfalls woanders.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke für ihr lieben Rat.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wie geht es nun weiter???

Wollen Sie trotzdem dort bleiben, sodass ich die Schreiben vorbereite, also gegen die Ablehnung der Hilfe und die Nachbarn?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich möchte in Bielefeld wohnen bleiben.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich muß ja da erst mal wohnen bleiben,bis Ich eine Wohnung gefunden habe.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Könnten Sie Mir bitte ihre Anschrift,Telefon-Nr,Fax-Nr mitteilen,damit ich Ihnen die Abmahnung vom30.05.2018 zukommen lassen kann,weil Ich zu zeit kein Scanner mehr habe.

Ja, mach ich gleich.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo schön mal wieder von Ihnen zu hören!
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wie soll es nun mit uns weiter gehen?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wo haben Sie nun ihren Sitz in Jena oder in Camburg?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe gerade die Abmahnung vom30.05.2018 an ihre Anschrift in Jena rausgeschickt,wenn Ihr das die richtige Anschrift ist.

Ich habe Ihre E-Mail bekommen. Den Widerspruch haben Sie aber noch nicht ausgeschickt, oder?

Ich würde den schon nochmal umformulieren.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ist so raus.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aber Sie können diesen Widerspruch gerne umformulieren,und Mir als Muster zusenden.

Ja, ok.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok dann tun Sie bitte den Widerspruch fertig umformulieren,und dann Mir per eMail an***@******.*** zusenden,danke. Gruß ihr Norbert Andreas Trenkler

Ja, gern.

Morgen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok dann bis morgen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Morgen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Herr Rechtsanwalt Raschwerin.
Ich möchte an Sie ein paar Zeilen schreiben.
Könnten Sie bitte meine umformulierte eMail direkt an die Empfängerin Frau Sabine Jacobs zusenden?
eMail:***@******.***
Vielen dank ***** ***** für ihre Mühe.Mit Freundlichen GrüßenNorbert Andreas Trenkler
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Herr Rechtsanwalt Raschwerin.
Haben Sie schon meine eMail an Frau Sabine Jacobs bebearbeitet und raus geschickt?Gruß ihrNorbert Andreas Trenkler
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wie geht es weiter?