So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 232
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Ich bin als Verkäufer sehr häufig mit dem Auto unterwegs

Kundenfrage

Ich bin als Verkäufer sehr häufig mit dem Auto unterwegs z.B. 3 Std zu einem Kunden in Belgien. In meinem Arbeitsvertrag steht als Arbeitsort Homeoffice, sowie das die 1 Stunde der hinfahrt zum Kunden sowie 1 Stunde der Rückfahrt nicht als Arbeitszeit angerechnet wird, da das normalerweise ohne Homeoffice Anfahrtszeit zur Arbeitsstaette ist. Ist diese Klausel ok? Des Weiteren gibt es Rechtsmässig etwas zu beachten wenn ich z.b. Von einem Kunden in Bayern komme. Heisst 4 stunden Arbeit plus 7 Stunden fahrt, da ich ohne die Regelung auf 11 Stunden komme und ohne auf 10 Stunden bzgl Arbeitszeitgesetz. Vielen Dank

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Die Regelung ist arbeitsrechtlich nicht haltbar. Nach dem Bundesarbeitsgericht sind Fahrzeiten, die der Arbeitnehmer auf Anweisung des Arbeitgebers mit einem PKW zu Kunden unternimmt, als Arbeitszeit zu werten. Das Bundesarbeitsgericht hat klargestellt, dass es sich beim Autofahren um eine anstrengende Arbeit handelt und diese daher als Arbeitszeit zu werten ist.

Generell ist es kein Problem, wenn Sie mal 10 Stunden arbeiten, aber im Durchschnitt dürfen lediglich nach dem Arbeitszeitgesetz 8 Stunden erreicht werden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen, weil nur in diesem Fall bekomme ich von dem Portalbetreiber meine Vergütung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn keine Rückfragen mehr besten, würde ich mich über eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen sehr freuen, weil nur in diesem Fall bekomme ich von dem Portalbetreiber meine Vergütung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bitte Sie, noch die Bewertung vorzunehmen. Hiervon lebt das Portal und deswegen stehen hier viele Experten zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht