So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28067
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe mit einem Kunden einen Werkvertrag, in diesem ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mit einem Kunden einen Werkvertrag, in diesem ist ein Erfüllungsort angegeben. Nun bin ich aber seit einem Jahr an einem anderen Ort für diesen Kunden vor Ort tätig. Dieser liegt näher an meinem Wohnort als der im Vertrag festgelegte Erfüllungsort der Dienstleistung. Nun möchte ich wissen, ob ich trotzdem die theoretischen Kosten für die Fahrt vom vertraglich festgelegten Erfüllungsort zum tatsächlichen Erfüllungsort einfordern kann?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Sind den im Werkvertrag Fahrtkosten vereinbart worden?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn Sie nun im Werkvertrag nicht den Ersatz von Fahrtkosten vereinbart haben, dann wird es leider schwierig. Fahrtkostenersetz erhalten Sie grundsätzlich nur dann wenn er vertraglich vereinbart wurde oder wenn er ortsüblich ist.

Selbst wenn in Ihrem Falle der Fahrtkostenersatz üblich wären, so könnten Sie nur die tatsächlich angefallenen Fahrtkosten und nicht die fiktiven Fahrtkosten zum ursprünglichen Erfüllungsort verlangen.

Wenn Sie also das Werk an dem Erfüllungsort verrichten der sich näher an Ihrem Wohnort befindet, dann können Sie leider nur allenfalls die tatsächlich geringeren Fahrtkosten geltend machen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.