So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7419
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Gestern hat mein Mann einen Urlaub bei booking. Com

Diese Antwort wurde bewertet:

gestern hat mein Mann einen Urlaub bei booking. Com Ferienwohnung in Sizilien gebucht. Anstatt auf die Zurück Taste am Handy wegen geplanter Änderungen, hat er kostenpflichtig ohne STORNIERUNGSMÖGLICHKEIT gebucht. Und über paypal bezahlt 1450 eurogleich am nächsten Morgen wollte ich stornieren.

Die italienische Anlage weigert sich zu stornieren. Habe irgendwelche Rechte aus diesem Vertragherauszukommen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn Ihr Mann versehentlich die Buchung ausgelöst hat, kann er seine abgegebene Willenserklärung nach § 119 Abs. 1 BGB wegen Irrtum anfechten.

Der Vertrag wird dann rückwirkend als nicht geschlossen behandelt, vgl. § 142 BGB.

Die Anfechtung sollte schriftlich und nachweisbar erklärt werden.

Hilfsweise kann der Widerruf erklärt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
An wen muss man das schicken an booking.com paypal nach Italien oder alle
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Außerdem läuft das alles auf meinen Namen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die Anfechtung ist an den Vertragspartner zu übermitteln. Paypal ist nur der Zahlungsdienstleister.

Sicher ist daher an Booking.com und an den konkret benannten Vertragspartner (Ferienwohnung Vermieter)

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Letze Frage, das gilt auch für Italien?
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Bzw. Wenn die sich weigern alles rückgängig zu machen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das gilt auch für Italien. Das Widerrufsrecht besteht Europaweit und auch im italienischen Recht existiert eine Anfechtung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
DANKESCHÖN

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-