So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7775
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

ich war über die Webseite www.affili.net ein Partner seit 07

Diese Antwort wurde bewertet:

ich war über die Webseite www.affili.net ein Partner seit 07/17.

Vor 5 Tagen (am 16.05.) erhielt ich folgende E-Mail von denen :

"Guten Tag,

wir möchten Ihre Dienste als Publisher nicht mehr in Anspruch nehmen und kündigen daher den geschlossenen Vertrag fristgemäß zum 22.05.2018.

Im Rahmen der Kündigung des Rahmenvertrags werden die Einzelverträge (Programmpartnerschaften) beendet, bitte entfernen Sie daher alle verwendeten Werbemittel von Ihren Websites.

Mit freundlichen Grüßen"

Aktuell sind jedoch 715€ offen, die eigentlich am 15.05. überwiesen werden sollten und 75€ offen, die am 15. des folge Monats überwiesen werden müssten (15.06.18).
Das Geld wurde von den jeweiligen Partnerprogrammen freigegeben, weshalb alles auf richtigkeit geprüft wurde.

Meine Frage nun, da affili den Vertrag mit mir gekündigt hat, sind die hiermit nicht mehr verpflichtet mir den offenen Betrag noch zu überweisen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Auch wenn eine Kündigung erfolgt ist, ist der Vertragspartner verpflichtet, bezogene oder vertraglich geschuldete Leistungen noch zu bezahlen.

Wenn Ihnen die Gegenseite noch die besagten Beträge schuldig ist, können Sie auf die E-Mail eine Stellungnahme dahingehend verfassen, dass Sie die Kündigung zur Kenntnis genommen haben und auch die gewünschte Löschung vornehmen werden.

Zuvor bitten Sie jedoch um Ausgleich der noch offenen Rechnungsbeträge innerhalb von 10 Tagen. Hernach werden Sie wie gewünscht verfahren.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke! Könnten Sie vielleicht ein E-Mail schreiben für mich verfassen, ggfs. im Rahmen des Premiumservices?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich könnte Ihnen eine Vorformulierung machen, welche Sie sodann als E-Mail versenden können. Wäre dies ok?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ja, das wäre perfekt

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen eine entsprechende Vorformulierung erstellen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke! Angebot akzeptiert.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Wann bekomme ich die vorformulierung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Die Formulierung kann beispielsweise wie folgt lauten:

___________

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Kündigung mit Datum zum 22.05.2018 habe ich erhalten. Wir bedauern Ihre Entscheidung sind jedoch gleichwohl bereit, diese zu akzeptieren.

Auch werden wir vor diesem Hintergrund Ihrem Wunsch auf Löschung der Werbemittel etc. nachkommen.

Aktuell sind jedoch aus erbrachter Dienstleistung noch Forderungen in Höhe von € 715,00 offen. Diese sind bereits seit dem 15.05.2018 fällig. Ebenso weitere € 75, welche kurzfristig fällig werden.

Wir dürften zuerst um Bezahlung der vorgenannten Forderungen innerhalb der nächsten 5 Tage bitten.

Sofern Sie mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sind bzw. Einwendungen hiergegen haben, bitten wir um kurzfristige Mitteilung.

Hernach kommen wir Ihren Wünschen gerne nach.

Mit freundlichen Grüßen

XY

_____________________

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-