So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17820
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Frage betrifft die Beantragung eines amerikanischen

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frage betrifft die Beantragung eines amerikanischen Reisepasses für meine Kinder (11 und 18 Jahre). Ich selbst bin in Deutschland 1970 als Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen geboren und habe beide Staatsbürgerschaften. Die deutsche Staatsbürgerschaft bekam ich allerdings erst im Alter von 6 Jahren durch "Erwerb", d.h. meine Mutter musste sie kostenpflichtig beantragen. Nun habe ich einen Termin beim amerikanischen Konsulat in Frankfurt gemacht, um auch für meine Kinder einen amerikanischen Reisepass zu beantragen. Ist dies überhaupt möglich, da ich mein ganzes Leben in Deutschland gelebt habe oder hat das damit nichts zu tun?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworten möchte:

Da die Kinder nicht in den USA geboren sind haben Sie kein Birth Right, d.h sie müsseneigebürgert werden.

Die Einbürgerung für außerhalb der USA lebenden Minderjährige ist möglich, wenn diese mindestens einen Elternteil haben, der US Staatsbürger ist

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Okay, auch wenn ich selbst nicht in den USA geboren bin, aber die US Staatsbürgerschaft habe und meine Kinder in Deutschland geboren sind? Wie sieht es bei meiner Tochter aus, da sie schon 18 Jahre ist? Wieso musste meine Mutter mir damals die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben, obwohl ich hier geboren wurde?

Sehr geehrter Ratsuchender,

damals als Sie geboren wurden war es so, dass man die deutsche Staatsbürgerscaft nur über den Vater erwerben konnte.

War der Vater Deutscher war man auch Deutscher

Das änderte sich erst später, Mitte der 70er Jahre

Dannn dehnte man das auch auf die Mutter aus

Kinder bis 21 können eingebürgert werden

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
D.h. im Umkehrschluss, dass ich, obwohl in Deutschland geboren, weil man Vater Amerikaner war automatisch die US Staatsbürgerschaft hatte? Könnte mir, da mein US Pass schon ca. 20 Jahre abgelaufen ist und ich ihn danach nicht habe verlängern lassen (da ich keine Interkontinental Reisen gemacht habe und innerhalb Europas den deutschen Pass benutzt habe), seiten des US Konsulates ein neuer Pass verwährt werden?

Sehr geehrter Ratsuchende, nein sie sind amerikanischer Staatsbürger. Man kann Ihnen den Pass nicht verwehren.

Sie haben die amerikanische Staatsbürgerschaft ja dadurch nicht verloren.

Ja, Sie hatten automatisch die amerikanische Staatsbürgerschaft, da ihr Vater Amerikaner war

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Da ich sie habe, müssten meine Kinder sie dann ja auch haben, den ich wurde ja auch nicht in den USA geboren. Ich müsste also auch problemlos einen Pass für sie beantragen können?

^Sehr geehrter Ratschender,

ja , wie in meiner ersten Antwort dargelegt

In den USA i8st man ja bis 21 minderjährig

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.