So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7405
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir sind eine Wohnungseigentumgemeinschaft mit 5 Parteien.

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind eine Wohnungseigentumgemeinschaft mit 5 Parteien. Es hat sich jetzt herausgestellt, dass Teile der Abgrenzungsmauer einmal auf dem Nachbarstück und auf öffentlichen Grund vom ehemaligen Besitzer überbaut und errichtet wurden. Der Nachbar fordert jetzt den Rückbau und auch sein rechtmässiges Grundstück zurück. Auch die Gemeinde hat ein Kaufangebot für die Überbauung und darüber hinaus weitere Flächen angeboten ansonsten auch den Rückbau eingefordert.
Meine Frage ist nun, muss die WEG für die Kosten aufkommen oder hätte nicht der Eigentümer beim Kauf sich über die Grenzen und die erworbene Immobilie informieren müssen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die WEG hat die Kosten für einen Rückbau zu tragen. Denn diese ist nach § 1004 BGB Adressat des Beseitigungs- und Rückbauanspruchs des Nachbars und der Gemeinde.

Allerdings kann die WEG wiederum prüfen, ob sie Regressansprüche gegen den vormaligen Eigentümer hat, wenn dieser die Überbauung kannte und nicht mitteilte und/oder ein Anspruch gegen das Bauunternehmen besteht, wenn dieses fahrlässig falsch gebaut hat.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.