So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7427
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Mir wurde heute per Einschreiben die Mietwohnung gekündigt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Mir wurde heute per Einschreiben die Mietwohnung gekündigt.
Ich bewohne diese mit meiner Tochter seit drei Jahren.
Ich habe meine Miete immer fristgerecht bezahlt und habe keinerlei Mietschulden.
Vor etwa 3 Monaten kam es zu einem Eigentümerwechsel.
Die Eigentümerin ist Bulgarin und wohnt in Österreich.
Vor einigen Wochen habe ich diverse Briefe bekommen mit ziemlichen schrägem Inhalt.
Daraufhin bin ich zum Mieterverein.
Der Anwalt hat einen Brief an die Eigentümerin verfasst.
Diese behauptet keinen Brief bekommen
zu haben.
Heute die Kündigung. Ich soll bis Ende Juli die Wohnung verlassen und mir eine neue Bleibe suchen.
Desweiteren werden Dinge behauptet, die nie stattgefunden haben.
Ich war bis vor kurzem noch in ärztlicher Behandlung wegen eines Hodgkin Lymphomes und bin zu 50 Prozent schwerbehimdert. Meine Tochter befindet
sich im Abiturstress.
Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Nochmal zu meinem Anwalt gehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

womit wird denn die Kündigung begründet ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich hätte die Eigentümerin beleidigt und meine Tochter wäre auch Zeugin gewesen.
Sie hat kein Wort mit ihr gewechselt.