So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8388
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Kann man einen mit Auflagen genehmigten

Kundenfrage

Kann man einen mit Auflagen genehmigten Nutzungsänderungsantrag zurückziehen?

Im Mehrfamilienhaus WEG unter Denkmalschutz hat wurde vom Bauamt eine illegal ausgebaute Dachgeschosswohneinheit festgestellt. Der Eigentümer dieser WE hat dann einen Nutzungsänderungsantrag zur Legalisierung gestellt. Dies hatte die Aufhebung des Bestandsschutzes zur Folge. Erhebliche Aufwendungen im gesamten Gebäude waren die Folge und der Eigentümer der illegalen We war nichtbereit die gesamten Kosten der Legalisierung zu tragen. Jetzt fallen weitere Kosten an, die dieübrigen Eigentümer nicht bezahlen wollen und deshalb den Nutzungsänderungsantrag zurückziehen wollen

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell ist es so, dass nur die Partei, welche einen Nutzungsänderungsantrag gestellt hat, diesen auch zurücknehmen kann (nicht die weiteren Eigentümer).

Darüber hinaus kann ein solcher Antrag dann nicht mehr einseitig zurückgenommen werden, wenn die Behörde/Stadt hier weitere rechtsfolgenauslösende Schritte veranlasst hat (wie in Ihrem Fall). Der Antrag hat dann bereits rechtsgestaltende Wirkung entwickelt.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-