So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18034
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich lebe und habe 5 Brüder. Diese waren in deutschland tätig

Kundenfrage

Ich lebe im Ausland und habe 5 Brüder. Diese waren in deutschland im Autohandel tätig und hatten mein deutsches Konto zum Geldeingang benutzt. Der Autohandel ist völlig legal und es gibt hier keinerlei Straftaten die damit betrieben wurden. Jedoch haben meine Brüder keine Einkommenssteuer bezahlt und nun ermitteln die Finanzbehörden weil keine Einkommenssteuer bezahlt wurden. Mittlerweile sind meine Brüder auch ins Ausland.Was kann nun passieren? In wie weit habe ich mich strafbar mit der zur verfügung stellung meines Kontos gemacht?
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich war während der ganzen Zeit im Ausland und wusste übrigens nicht dass die keine Einkommenssteuer bezahlt haben. Auch jetzt weiss ich nicht ob und was überhaupt genau da läuft. Mir ist weder ein aktenzeichen noch sonst was bekannt. Konto ist auch nicht gesperrt. Ich habe nur die info von einem meiner brüder dass die behörden gegen sie ermitteln wegen nichtzahlung von einkommenssteuern.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.

Wenn Sie nichts von der Steuerhinterziehung wussten f dann fehlt Ihnen der erforderliche Vorsatz.

Sie haben sich dann nicht der Mittäterschaft oder Beihilfe strafbar gemacht.