So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28436
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich lebe mit dem Kindesvater in Trennung er hat eine

Kundenfrage

Hallo, ich lebe mit dem Kindesvater in Trennung er hat eine neue Lebensgefährtin. Unsere gemeinsame Tochter (9) besucht die beiden aller 14 Tage am Wochenende. Nach dem ersten Besuch bei den beiden, berichtete mir meine Tochter das sie mit beiden in einem Bett schläft und sie nackt ist und sie es eckelig findet. Auf meine Nachfrage beim Kindesvater wurde mir dies bestätigt, mit der Aussage ich soll nicht so prüde sein und er wird bestimmt nicht gegen die Prinzpien seiner Lebensgefährtin verstoßen und er wird sie nicht bitten das sie sich etwas anzieht wenn das Kind in einem Bett mit ihr schläft. Es ist nun mittlerweile so weit das ich unsere Tochter momentan nicht mitgebe weil er mir nicht gewährleistet das dies nicht wieder vorkommt. Ist dies schon sexuelle Nötigung gegenüber meiner Tochter. Wenn ja wie kann ich dagegen vorgehen?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende.

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn hier der Kindsvater uneinsichtig ist, dann wäre der erste Schritt sich mit dem Jugendamt in Verbindung zu setzen. Das Jugendamt wird versuchen auf den Kindsvater einzuwirken, dass diese Situation abgestellt wird.

Sollte dies nicht fruchten, dann wäre der Umgang in der Tat auf Dauer zu ändern. Zwar wird der Umgangskontakt in der Regel nicht zu 100% eingestellt, aber der Umgang findet dann ohne Übernachtung an einer neutralen Stelle und unter Aufsicht statt, so dass sicher gestellt werden kann, dass das Kind keinen Schaden nimmt.

Ob es hier zu einer strafbaren Handlung zum Nachteil Ihres Kindes gekommen ist, hängt davon ab, ob hier nachgewiesen werden kann, dass hier ein Zwang auf Ihre Tochter ausgeübt wurde.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?