So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28450
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich lebe in Scheidung! Wir haben eine 9 jährige Tochter die

Diese Antwort wurde bewertet:

ich lebe in Scheidung! Wir haben eine 9 jährige Tochter die immer Mittwoch abend zu Papa geht und ich sie Freitag von der schule abhole und dann wieder je nach dem Samstag abend oder Sonntag morgen zur Papa geltend da ist Bis sie Montag um 8 zur schule muss! Der Vater zahlt kein Unterhalt , und jetzt möchte er die Hälfte Vom Kindergeld haben! Er sagt auch dass ich für ihm Unterhalt zahlen muss weil ich im Monat 300 Euro mehr verdiene als er! Stimmt das?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Beide Aussagen sind so nicht in Ordnung

Das Kindergeld erhalten Sie, da der schwerpunktmäßige Aufenthalt des Kindes bei Ihnen ist (§ 3 Bundeskindergeldgesetz).

Ob Sie Ihrem Mann Trennungsunterhalt zahlen müssen, hängt einmal davon ab, ob Sie nach Abzug von Versicherungen, Darlehen und Unterhalt (den Sie ja für Ihren Teil in Natura gewähren) tatsächlich immer noch mehr verdienen. Auch wird es davon abhängen ob Ihr Mann Vollzeit arbeitet. Wenn nicht, dann wird im ein Vollzeiteinkommen fiktiv angerechnet werden.

Es ist also zweifelhaft ob Ihr Mann tatsächlich einen Anspruch auf Trennungsunterhalt hat.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Mein Mann arbeitet vollzieht, ich nur 30 Stunden die Woche! Wir leben getrennt seit über 3 Jahren und Erwachsene lebt seid ein halbes Jahr mit seiner Freundin zusammen! Als er vor drei Jahren ausgezogen ist hat unser Konto leer gereumt, 10000 Euro, und unser Familien Auto, ein VW tigund mitgenommen jetzt hat er die Scheidung eingereicht und will noch immer Geld von mir. Er bezahlen für unsere Tochter kein Cent und hat er noch immer Anspruch auf etwas?

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn er für Ihre Tochter keinen Unterhalt zahlt, dann müssen Sie alleine für Ihre Tochter aufkommen übernehmen also damit auch den Unterhaltsanteil des Vaters. allein dadurch dürfte die Einkommensdifferenz weitgehend wegschmelzen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie alleine für den Unterhalt Ihres Kindes aufkommen, dann dürfen Sie den Betrag der Düsseldorfer Tabelle auch 2 mal von Ihrem Einkommen abziehen. Allein dies sollte die Einkommensdifferenz beseitigen und den Unterhaltsanspruch zum Erlöschen bringen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.