So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17466
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Angeblich nicht gezahlte Maut,-( 4,81 Euro ) 14.02.14, erste

Kundenfrage

Angeblich nicht gezahlte Maut,-( 4,81 Euro ) 14.02.14, erste Aufforderung mit 13,19 Euro am 16.08.16.
Habe die Sache über meinen Rechtsschutz am 9.2.17 an ein Anwaltsbüro übergeben. Bin mir bis zum heutigen Tag keiner Schuld bewusst. Für mich, wie für meinen Rechtschutz war die Geschichte erledigt, genauso für die Rechtanwaltskanzlei, die mit meinem Rechtschutz schon abgerechnet hatte. Jetzt am 01.03.18 kommt eine Mahnung mit 84,39 Euro,- von Nivi Credit. Das ist absolute Abzocke. Wen ich bezahle, ist das ein Schulteingeständnis, wenn ich nicht bezahle, geht es wahrscheinlich weiter. Kann man gegen diese Sauerrei nichts unternehmen. Rieger
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Monaten.

Soll das in Italien gewesen sein?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja , irgendwo bei Mailand, Como- Grandate ?? Pist 56
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ok, danke.

Leider lässt sich der geschilderte Sachverhalt nicht abschließend beurteilen, da es sich um eine Frage des italienischen Rechtes handelt, welches ich als deutsche Rechtsanwältin nicht abschließend beurteilen kann.

Dies bedeutet, ich kann Ihnen weder etwas zu den italienischen Verjährungsvorschriften noch zur Beweislastverteilung sagen.

Generell dürfte es sich jedoch um noch nicht verjährte Forderungen von italienischen Autobahnbetreibern handeln. Diese Forderungen sollen wohl erst nach 10 Jahren verjähren.

Leider versucht die Firma Nivi Credit durchaus auch im nächsten Schritt durch ein deutsches Inkassobüro die Forderungen geltend zu machen.
Wichtig wäre in jedem Fall eine nicht berechtigte Forderung nachweisbar zu bestreiten.

Wird ein Inkassobüro eingeschaltet und sollte die Forderung nach italienischem Recht tatsächlich berechtigt bzw. durchsetzbar sein, müssten Sie mit weiteren Kosten rechnen.

Leider kann es zu nicht bezahlten Forderungen schon beim Befahren einer falschen Spur (Tele-Pass-Spur) oder auch anderen technischen Defekten kommen.

Wollen Sie die Forderung bestreiten, müssten Sie versuchen, möglichst konkret nachzuweisen, dass Sie alle Forderungen entrichtet haben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wahscheinlich wird es auf die Zahlung hinauslaufen. Die Kosten sind jetzt schon in keinem Verhältniss mehr. Wir wahren zu dritt im Auto, keiner kann sagen, was da Sache wahr oder ist. Meine Meinung ist immer noch, dass wir nicht unbezahlt durchgefahren sind. Niemand bewahrt einen Mautzettel auf, schon garnicht zwei Jahre. Gruß Rieger
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ja, das ist richtig.

Ich habe aber bisher auch noch nicht erlebt, dass geklagt wird.

Ich denke auch nicht, dass die Gegenseite die Forderung in Deutschland durchsetzen kann und wird.

Aber es besteht die Gefahr, dass bei einem erneuten Aufenthalt in Italien das Geld bei Ihnen beigetrieben wird.